Weihnachtstennis

Liebe Tennisfreunde! Am gestrigen Samstag, 8. Dezember 2018, folgten wieder zahlreiche Rollstuhlfahrer der Einladung zu unserem alljährlichen »Weihnachtstennis«! Ort des Geschehens war natürlich wieder die Tennishalle des westfälischen Tennisclub TuS Ickern, die Heimat unserer »BREAKCHANCE«-Initiative. Auf vier Plätzen wurde – flankiert von einem tollen Frühstück – traditionell zunächst zweieinhalb Stunden lang trainiert und gespielt – das alles selbstverständlich »inklusiv«! Soll heißen: Fußgänger und Rollifahrer beackerten die Courts wie gewohnt gemeinsam, Seite an Seite. Für alle Beteiligten war dies einmal mehr ein tolles Erlebnis. Praktizierte und gelebte Inklusion.

Botschafter Andre Begemann

Ganz besonders stolz war ich, meinen Freund Andre Begemann wieder beim TuS begrüßen zu dürfen. Als einer von drei offiziellen »BREAKCHANCE«-Botschaftern stellte er sich während seines kostbaren Jahresurlaubs einmal mehr mit großer Leidenschaft in den Dienst der guten Sache und sorgte mit seinem wunderbaren Engagement für ein ganz besonders Flair. Alle Rollstuhlfahrer kamen im Laufe des Tages in den seltenen Genuss, mit einem ehemaligen Davis-Cup-Spieler, vierfachen ATP-World-Tour-Doppelsieger und Federer-Bezwinger den Platz zu teilen. Und wie immer: »Bege« did a great job!

Neues Ehrenmitglied

Der gastgebende TuS Ickern nutzte den gestrigen Aktionstag übrigens, um Tennisprofi Andre Begemann für seine herausragenden Verdienste rund um die Integration von Menschen mit Handicap und seine langjährigen Botschafterdienste die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Wolfgang Manthey, Vorsitzender a.D. und ausgewiesener Freund aller Rollstuhlfahrer, hob die wunderbaren Charaktereigenschaften »Beges« und dessen Bodenständigkeit hervor. Und womit? Mit Recht! Auch ich sage im Namen aller Rollifahrer: „Danke, mein Freund!”

Saison- und Jahresabschluss

Ganz besonderen Dank richte ich auch an dieser Stelle noch einmal an alle, die diesen Eventtag im Hintergrund wieder einmal tatkräftig unterstützt haben, allen voran natürlich Sonja und Ute, die sich um Frühstück und Aufbau gekümmert haben sowie Birgit und Dirk vom unverzichtbaren »BREAKCHANCE«-Service. Abgerundet wurde das diesjährige »Weihnachtstennis« beim TuS Ickern durch kollektives Schnitzelessen mit allen Helfern, Aktiven, Rolli-Eltern und sonstigen Begleitern. Das Clubwirte-Ehepaar Denisa und Marian hat ebenfalls wieder ganze Arbeit geleistet, wunderbar eingedeckt und leckeres Essen serviert.

Neue Ausrichtung in 2019

Eine lange Saison neigt sich somit dem Ende entgegen – zwei Trainingstage stehen allerdings noch im vorweihnachtlichen Kalender, ehe wir das Jahr 2018 endgültig beschließen. Für das kommende Jahr 2019 wird sich »BREAKCHANCE« abseits des Trainingsplatzes übrigens neu ausrichten. Das bisher praktizierte »Gießkannenprinzip« mit einmalig angelegten – oftmals externen – Vereins-Tageskooperationen, angehängten Demo-Veranstaltungen und »Charity-Partys für alle« wird gezielten Aktivitäten und Fördermaßnahmen weichen, die so individuell sein werden, wie die einzelnen Geschichten unserer Rollstuhlfahrer selbst.

Abschließend wünsche ich schon heute unserem jungen Rollitennisfreund Tunahan alles Gute für seine sage und schreibe 44. Operation in seinen noch jungen Jahren. Gleich zu Jahresbeginn soll sein Rücken mittels einer schwierigen OP begradigt werden. Am gestrigen Tag hat Tunahan viel gelacht. In einem inklusiven Doppel konnte er Tennis-Ass Begemann besiegen. Seine Gefühle waren für ein paar Stunden demzufolge ganz andere, seine Gedanken am rechten Fleck geparkt. Das ist der kapitalste Beitrag, den unsere Initiative leisten kann. 

Autor: Christoph Kellermann
Photocredit: Tennisredaktion.de
Dezember 2018 · © Tennisredaktion.de