»Trainer des Jahres«

DTB-Trainer des Jahres? Alexander Zverev Senior! Da hat der nette Herr Claus vom DTB dem Herrn Zverev Senior die Urkunde zum »Trainer des Jahres 2017« überreicht. Hoch offiziell und mit einer netten, kleinen Zeremonie auf dem Centre-Court des MTTC Iphitos in München. Schöne Geste, finde ich. Aber ganz ehrlich: diesen Titel hat Alexander Zverev nun wirklich nicht verdient! Wenn der Deutsche Tennis Bund diesem Tennisvater eine adäquate Auszeichnung hätte geben wollen, so müsste diese meiner Meinung nach »Trainer des Jahrzehnts« lauten. Warum?

Nun, dieser Mann hat zwei Söhne und macht aus zwei Söhnen zwei Top-Professionals. Das müsste einer Organisation wie dem DTB mit X Trainingsstützpunkten, X »hochqualifizierten Trainern und Beratern und weiß der Kuckuck, was sich da noch an geballter Kompetenz unter der DTB-Flagge tummelt, eigentlich ganz schön stinken – oder zumindest mächtig zu denken geben. Wieviele tennisspielende Kids sind im selben Zeitraum durch die »Fördermaßnahmen« des DTB gelaufen? Wo sind hier die Vorzeige-Athleten? Kaum vorhanden! Mir persönlich gibt das nicht erst seit den sportlichen Erfolgen der Zverevs zu denken.

 

Autor: Stephan Medem
Photocredit: Jürgen Hasenkopf

Mai 2018 · © tennisredaktion.de