Vier DTB-Asse weiter

An Tag Fünf konnten die letzten im Feld verbliebenen Deutschen allesamt die nächste Runde erreichen. Angelique Kerber rang die Schwedin Johanna Larsson mit 6:2, 5:7, 6:4 nieder und trifft nun in Runde Drei auf die Slowakin Dominika Cibulkova, die mit der Taiwanesin Su-Wei Hsieh ihre liebe Mühe hatte. Alexander Zverev ließ auch in der zweiten Runde absolut nichts anbrennen und schickte den Franzosen Nicolas Mahut mit 6:4, 6:4, 6:2 vom Platz. Nächster Halt für den favorisierten Hamburger ist der Augsburger Philipp Kohlschreiber, der nach Satzrückstand völlig souverän gewann. 6:7, 6:3, 6:2, 6:0 hieß es am Ende gegen den Australier Matthew Ebden. Last but not least setzte sich Jan-Lennard Struff in fünf Sätzen gegen Julien Benneteau durch. 2:6, 6:4, 1:6, 6:3, 2:6 hieß es aus Sicht des Franzosen, der sein letztes Profimatch bestritt und seine Karriere beenden wird. Struff spielt nun gegen den Belgier David Goffin.

Und sonst?

Roger Federer rang den Franzosen Benoit Paire in drei engen Sätzen nieder und trifft nun auf den australischen Bad Boy Nick Kyrgios. Mit Fabio Fognini (Italien), Hyeon Chung (Korea) und Pablo Carreno Busta aus Spanien sind drei weitere gesetzte Spieler auf der Strecke geblieben, im Damenfeld hat es die Russin Daria Kasatkina sowie die Dänin Caroline Wozniacki erwischt. Letztere unterlag der Ukrainerin Lesia Tsurenko glatt in zwei Sätzen.

 

Autor: Christoph Kellermann
Photocredit:
Jürgen Hasenkopf

August 2018 · © tennisredaktion.de