Vernunft ist angesagt!

Kreislauf
© Hasenkopf

Fra­ge an Win­fried Ban­zer: Guten Tag, Herr Ban­zer. Mei­ne Fra­ge lau­tet: Wie kann und soll man reagie­ren, wenn ein Kol­le­ge wäh­rend eines Mann­schafts­spiels Kreis­lauf hat. Wie kann man den übli­chen Beschwer­den vor Ort ent­ge­gen­wir­ken, wenn der Spie­ler Stern­chen sieht, aber unbe­dingt wei­ter­spie­len und nicht auf­ge­ben möch­te? Wir hat­ten hit­ze­be­dingt schon eini­ge sol­cher Fälle.

Winfried Banzer
© Ban­zer

Win­fried Ban­zer: Für solch einen Fall ist Vor­sicht der bes­te Rat­schlag! Gera­de bei hei­ßen äuße­ren Bedin­gun­gen besteht sehr häu­fig auch die Gefahr, dass Sport­ler zu wenig trin­ken und sich vor allem in Mann­schafts­sport­ar­ten nicht gern aus­wech­seln las­sen. Also nicht wei­ter­spie­len und etwas Flüs­sig­keit zu sich neh­men und wenn es nicht bes­ser wird, dann drin­gend zum Arzt!

  » Win­frieds bis­he­ri­ge Beiträge…