Rafael Nadal
© Jürgen Hasenkopf

Userfrage: „Hey Jörg! Ich spiele nicht sehr kraftvoll und möchte gerne viel Präzision in meinen Schlägen haben. Ich spiele einen Tecnifibre-T-Fight-Racket mit 24 Kilo Besaitungshärte und will ihn neu bespannen lassen. Ist es sinnvoll, ihn mit 29 Kilo zu bespannen um mehr Präzision und Kontrolle zu bekommen und später erst die Power auszubauen? Thanx!”

Hola!

Nein, es ist nicht sinnvoll, den Schläger mit 29 Kilo zu bespannen, gerade bei Deiner Spielanlage. Bespann den Schläger eventuell 2 Kilo härter, so dass Du über den Drall ans Ziel kommst und mehr Kontrolle erreichst. Eine weitere Idee wäre es, einen Trainer aufzusuchen, der Dir dann Tipps zur Kontrolle geben wird und mit Dir Zonentraining zur Präzisions-Verbesserung  duchführt. Meistens liegt es zu 90 Prozent an der Technik, weniger an der Hardware.

Jörg Linden

Hast auch DU eine Frage?

» FRAG Jörg   » Jörgs ARCHIV

Tennis-Enthusiast Jörg Linden ist ein Kind des Ruhrpotts. Einst wurde er für seine überragende Vereinsarbeit zum »DTB-Trainer des Jahres« gekürt, heute leitet er das »Tennis-College« auf Fuertventura. Für »Tennisredaktion.de« steht er seit einer gefühlten Ewigkeit als Experte für die Bereiche »Trainingslehre« und »Tennistechnik« zur Verfügung. Jörg liebt es, seine große Erfahrung sowohl an die jungen, als auch an die erfahrenen Leser der »Tennisredaktion« weiterzugeben. Darüber hinaus begeistert er die Leserschaft mit spannenden Blogs.

www.tennisfuerte.de