Besaitung
© AINFACH.com

Userfrage: „Hallo Boris. Ich bin ein aggressiver Spieler, der schnelle, gerade Bälle bevorzugt. Habe auch eine gute Hand und kann gute Stopps spielen, genauso wie ich Slice und auch Topspin beherrsche. Ich spiele die »Luxilon Alu Power« mit 21/20 kg Bespannhärte auf einem Head mit 645er-Kopf. Ist das die richtige Saite und Härte oder würdest Du mir für mein Spiel etwas anderes empfehlen? Bin immer offen für den kleinen Kick, um mich zu verbessern!“

Hallo Steffen!

So, wie Du Dein Spiel beschreibst, würde ich zwein bis drei Kilo härter bespannen um die Kontrolle zu erhöhen. Bei der relativ weichen Bespannung ist der »Trampolin«-Effekt deutlich höher und die Beschleunigung ist sehr hoch, geht aber etwas auf die Kontrolle. Bei der Saite dieser Marke kann man nicht viel falsch machen, allerdings könntest Du mal eine strukturierte Saite versuchen, die den Spin noch mehr unterstützen würde. Wünsche eine erfolgreiche Saison und einen guten Stopp mit Rückwärtsdrall!

Boris Krumm

Hast auch DU eine Frage?

» FRAG Boris   » Boris’ ARCHIV

Dieser Mann ist eigentlich seit der ersten Stunde an der Seite von »Tennisredaktion.de«: Boris Krumm. In Hürth bei Köln zu Hause ist er ein echter Kenner der Szene. In Sachen »Materialkunde« macht ihm jedenfalls keiner etwas vor. Boris beantwortet alle Fragen zu Schlägern, Rackettuning, Saiten, Bällen, Schuhen und Bekleidung sowie sonstigem Zubehör. Als Geschäftsführer der seit Jahren absolut angesagten Marke »BIDI BADU« ist Boris Krumm auf nahezu allen Turnieren rund um den Globus anzutreffen.

www.bidibadu.com