Aufschlagprobleme?

 

Von Jörg Linden.


Ein User schrieb mir: „Hallo Jörg! Großes Kompliment an Euer Team! Ich liebe diese Website! Wie korrigiert man Netzfehler beim Aufschlag und wie den Ausfehler? Gibt es einfache Grundregeln wie »Ball weiter nach vorn werfen«?“ Nun, es gibt natürlich physikalische Gestzmäßigkeiten, warum ein Ball in welcher Flugkurve wo landen wird. Du wirst den Ball wahrscheinlich zu tief, zu seitlich oder zu weit vor dem Körper treffen. Jedenfalls ist Dein Ellenbogen im Treffpunkt nicht gestreckt.

Es fängt bei deiner Ausholbewegung an: 1. Schwinge Deinen Schläger, als ob Du ein Lasso auswirfst. 2. Der Schlägergriff zeigt im Kulminationspunkt zum Ball bzw. in den Himmel. Der Griff ist wie eine Kameralinse und Du möchtest den Ball damit fotografieren. 3. Wirf den Ball zum rechten Auge hin senkrecht hoch, denke, dass über Deinem Kopf eine Uhr hängt, also auf ca. 13 Uhr hoch werfen und dort den Ball mit gestrecktem Arm treffen. 4. Beim Ballwurf führst Du (visuell und praktisch) Deinen Wurfarm parallel zum rechten Netzpfosten hoch (Rechtshänder), so hast Du stets eine gute Kontrolle und einen kontinuierlichen Ballwurf. Wie immer mein ultimativer Tipp: Es gibt tolle Trainerkollegen, die Dir bestimmt mit viel Spaß und neuen Tricks auf dem Platz weiter helfen werden.


Autor: Jörg Linden
Photocredit: Jürgen Hasenkopf
April 2018 · © tennisredaktion.de