Temperament

Buch WImbledon
© Heusinger

Zum The­ma »Tem­pe­ra­ment« gäbe es Dut­zen­de lus­ti­ger klei­ner Epi­so­den aus mei­ner Racket-Bag zu erzäh­len, die wür­den den Rah­men hier ganz locker spren­gen! Aber die Sto­ry ist eigent­lich immer sehr ähn­lich: irgend­wo auf einem Ten­nis­platz führt sich ein Jugend­li­cher wie ein Ber­ser­ker auf! Schimpft, flucht, wirft mit irgend­wel­chem teu­rem Ten­nis-Equip­ment um sich oder knallt Bäl­le durch die Gegend. Drau­ßen ste­hen Eltern, oft fas­sungs­los, mach­mal ernst­haft dar­über sin­nie­rend, der Ten­nis­kar­rie­re ihres Kin­des hier und jetzt den Stöp­sel zu zie­hen… oder… sie schä­men sich ein­fach nur.

Etwas sel­te­ner kommt es auch vor, dass sich Eltern über die nach außen schon wie Gleich­gül­tig­keit wir­ken­de Non­cha­lance ihres Kin­des wun­dern und etwas mehr Zur Schau stel­len eines »Kampf­geis­tes« wün­schen. So oder so, wo liegt hier der gro­ße Feh­ler? Ganz ein­fach: wir gehen lei­der zu oft davon aus, dass unse­re Umwelt so tickt wie wir! Oder gefäl­ligst so zu ticken hat wie wir! Vor allem natür­lich hat unser fami­liä­res Umfeld so zu ticken wie wir.

Sor­ry, Leu­te, das ist lei­der tota­ler Unfug, denn es gibt nun ein­mal ver­schie­de­ne Cha­rak­ter­ty­pen und es ist eher unwahr­schein­lich, dass Dein Sohn oder Dei­ne Toch­ter exakt der glei­che Typ ist wie Du. Das wäre ja sonst auch alles viel zu ein­fach für Euch, fin­de ich! So kann es sein, dass in Stress­si­tua­tio­nen einem extro­ver­tier­ten, intui­tiv agie­ren­den Youngs­ter auch ein­mal »per Zufall« ein Schlä­ger 15 Meter weit aus der Hand rut­schen kann… nun… nicht gera­de hübsch… aber sehr verständlich!

Sicher­lich soll­te dar­an gear­bei­tet wer­den, Tem­pe­ra­ment zu kon­trol­lie­ren. Aber bit­te, lie­be Eltern, lasst die Fin­ger von die­sem wirk­lich hei­ßen Eisen: über­lasst die­ses The­ma Eurem Trai­ner oder einem ent­spre­chend qua­li­fi­zier­ten Coach! Ich weiß nicht genau, für wie vie­le zer­wor­fe­ne und zer­strit­te­ne Fami­li­en­aben­de die­ses hei­ße The­ma nach Tunier­ta­gen bis jetzt gesorgt hat… mit Sicher­heit abertausende!

   » Eltern­rat­ge­ber A bis Z

»Ich will nach Wim­ble­don« — so lau­tet der ulti­ma­ti­ve Eltern­rat­ge­ber in Sachen Ten­nis von Best­sel­ler-Autor und Ex-Ten­nis­pro­fi Ste­phan Medem. Ein »MUST-READ« für alle Ten­nis­eltern, Trai­ner und Coa­ches. Bestel­le jetzt Dein Exem­plar direkt bei Amazon…

» Bestel­le JETZT bei Amazon…