DUNLOP
© DUNLOP

Liebe Tennisfreunde, heute werfen wir mal einen Blick auf die neue »SX Racket-Serie« aus dem Hause Dunlop. Sie gilt als die fortschrittlichste Kollektion auf dem Markt im Bereich Spin-Rackets. Die SX-Serie, die aus fünf Premium-Tennisschlägern besteht, ist die erste Kollektion, die mit Dunlops innovativer »SPIN BOOST Technologie« ausgestattet ist. Sie bietet Spielern mehr Spin sowie deutlich mehr Kontrolle und Genauigkeit, so dass sie bei Spin-Schlägen mit mehr Selbstvertrauen agieren können.

13% gleichmäßigere Flugbahn

Das globale Forschungs- und Entwicklungsteam von Dunlop hat festgestellt, dass Spieler immer härter schlagen und Spin in zunehmendem Maße genutzt wird, um die Geschwindigkeit zu kontrollieren und den Ball ins Feld zu spielen, insbesondere beim Retournieren von aggressiven Bällen des Gegners. Um Spin effektiv zu nutzen, stellte Dunlop fest, dass die Spieler einen »Fehler verzeihenderen« Schläger benötigen, der nicht nur mehr Spin, sondern auch mehr Kontrolle und Stabilität bei außermittig getroffenen Bällen bietet. Die SX Serie wurde intensiv von Sumitomo Rubber Industries (SRI) in Kobe, Japan getestet. Das Ergebnis: die Schläger weisen 3% mehr Spin und eine um 13% gleichmäßigere Flugbahn des Balles auf im Vergleich zu der Vorgänger-Serie.

DUNLOP
© DUNLOP

»SPIN BOOST Technologie«

Die »SPIN BOOST Technologie« ist ein dynamische Kombination aus Spin verstärkenden Ösen und einem engen, kontroll-orientierten Saitenmuster, um die Genauigkeit bei Spin-Schlägen zu erhöhen. Die länglich geformten Ösen befinden sich an den zehn Längssaiten im oberen Teil des Schlägerrahmens. Dies sorgt für mehr Saitenbewegung, welche mehr »Biss« auf den Ball und eine mechanische Rotation (Spin) erzeugt, was ein fehlerverzeihenderes Spiel ermöglicht und den Sweet Spot effektiv vergrößert. Das Resultat bei außermittig getroffenen Bällen im unteren Bereich des Saitenbetts ist eine um 46% stärkere Saitenbewegung (im Vergleich zum oberen Bereich). Mehr »Biss« auf den Ball und höhere und längere Schläge. An außermittigen getroffenen Bällen im oberen Bereich des Saitenbetts ermöglicht die Technologie weniger Saitenbewegung und verleiht dem Ball somit weniger Höhe und Länge.

»Flying D Design Concept«

Die Schläger orientieren sich alle am »FLYING D Design«. Dieses zieht sich durch die komplette Range, um ein einheitliches »Look & Feel« zu schaffen. Die Schläger sind durch schwarze, im Farbton matt gehaltene Rahmen gekennzeichnet sowie durch die gelbe Farbgebung, um das »DUNLOP FLYING D Logo« erkennbar zu machen. Dieses Design zieht sich durch die komplette Range der Dunlop Schläger und bietet so dem End-Konsumenten eine leichte Marken-Wiedererkennung. Nachfolgend zwei der aktuelle Rackets im Kurzprofil:

DUNLOP SX 300 – Kombiniere Spin mit Power und übernimm die Kontrolle über das Spiel mit der Präzision des DUNLOP SX 300. Dieser Schläger eignet sich hervorragend für Spieler mit einer normalen bis langen Ausholbewegung, welche eine ausgeglichene Kombination aus Spin und Power bevorzugen. Dieses Racket wird von Zarina Diyas, Kurumi Nara, Yifan Xu, Dalma Galfi und Patrick Mouratoglou gespielt.

Patrick Mouratoglou
© DUNLOP

DUNLOP SX 300 TOUR  – Durch das höhere Gewicht im Vergleich zum DUNLOP SX 300 bietet der DUNLOP SX 300 TOUR eine ideale Kombination aus Power und einem sehr hohen Spin Level. Dieser Schläger eignet sich ideal für erfahrene Spieler mit einer großen Ausholbewegung, welche dadurch ein hohes Level an Power generieren und zugleich durch Spin ihre Schläger kontrollieren möchten.

» Offizielle Dunlop-Website…