Riesiges Medieninteresse

Als die GERRY WEBER OPEN im Jahr 2015 in die Elitegruppe der ATP 500er-Wettbewerbe aufgestuft wurden, da bekam das Turnier auch ein neues, großzügig erweitertes und modernisiertes Pressezentrum – mit Arbeitsbedingungen, die denen bei einem Grand Slam-Wettbewerb in nichts nachstehen. Wie sehr der Umzug geboten war, verdeutlichen die imposanten Zahlen bei diesen 26. GERRY WEBER OPEN: Mit 450 akkreditierten Medienvertreterinnen und Medienvertretern ist das Interesse an Deutschlands größtem Tenniswettbewerb so intensiv wie nie zuvor. „Es ist eine Rekordzahl, die vor einigen Jahren noch kaum vorstellbar war“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber, „wir freuen uns natürlich sehr über diese enorme Nachfrage.“

Allein 160 Journalisten berichten bei der 26. Turnierauflage für Printmedien, hinzu kommen 90 akkreditierte Fotografen, 130 TV-Mitarbeiter, 30 Radiojournalisten und 40 Social Media-Vertreter. Längst sind die GERRY WEBER OPEN zu einer gefragten Adresse für internationale Berichterstatter geworden, 60 Akkreditierungen für ausländische Reporter gingen u.a. nach Ungarn, Kroatien, Belgien, Japan, Rumänien, Polen, China, Österreich, Italien, Korea, Schweden, Australien, in die Schweiz und die USA.

Autor: GERRY WEBER OPEN
Photocredit:
GERRY WEBER OPEN

Juni 2018 · © Tennisredaktion.de