Judy Murray
© Jürgen Hasenkopf

Lade vier Damen zu einer Talkrunde ein und Du kommst als männlicher Gastgeber kaum mehr zu Wort. Das musste/durfte Webinar-Host Kai Gerber am gestrigen Sonntag von 18 bis 19 Uhr erfahren, als er vier regelrechte »Ikonen des Kindertennis« vor die Webcam bat, um über Kindertennis – im Speziellen über »Girlstennis« zu sprechen. Und viel prominenter hätte die Runde nicht besetzt sein können: Judy Murray (Schottland), Emma Doyle (England), Severine Tamborero (Kanada) und Dee Penman (Australien) besetzten die vier Spots und tauschten sich immens kompetent, ausdrucksstark und leidenschaftlich zum vorgegebenen Thema aus.

»Corona« bewusst kein Thema

Es war das zweite Webinar von Tennis-Enthusiast Kai Gerber, einem der Initiatoren des internationalen Workshops Kids-Tennis im schweizerischen Basel, »COACH THE COACHES«. Gerber trat hierbei eigentlich nur zur An- und Abmoderation wirklich in Erscheinung und überließ die Bühne komplett den Ladies. Sehr gut gemacht! Besonders angenehm: das allgegenwärtige Thema »Corona« spielte im Expertentalk ausnahmsweise mal überhaupt keine Rolle. Es ging einzig und allein um den Tennissport. »Tennisredaktion.de« meint: Inhaltlich bärenstark, für »Bla-Bla« waren die vier Damen eh’ nicht zu haben. Mehr davon!

» COACH THE COACHES