Kurumi Nara
© Jürgen Hasenkopf

Userfrage: „Hallo Jörg! Kannst Du mir kurz und knapp erklären, wie es sich mit der Pronation beim Aufschlag verhält? Mein Coach hat versucht es mir zu erklären, aber ich habe es trotz mehrmaliger Rückfrage nicht kapiert. Tausend Dank im Voraus!”

Hallo Malina!

Die Pronation beim Aufschlag ist die Drehung (Torsion) des Unterarms gegen den Uhrzeigersinn. Die Streckung des Ellenbogens/Unterarms, ist mit dem Wurf auf einen Basketballkorb zu vergleichen. Der Winkel des Ellenbogengelenks sollte beachtet werden. Bei eher gestrecktem Arm kommt zur Unterarmdrehung noch die Oberarmdrehung dazu (Innen- und Außenrotation im Schultergelenk). Der relevante Winkel des Ellbogengelenks in der Ausholphase ist aber vom Schlagstil abhängig. Eine Faustregel ist, dass der Ellbogen in dieser Phase in den Himmel zeigt.

Jörg Linden

Hast auch DU eine Frage?

» FRAG Jörg   » Jörgs ARCHIV

Tennis-Enthusiast Jörg Linden ist ein Kind des Ruhrpotts. Einst wurde er für seine überragende Vereinsarbeit zum »DTB-Trainer des Jahres« gekürt, heute leitet er das »Tennis-College« auf Fuertventura. Für »Tennisredaktion.de« steht er seit einer gefühlten Ewigkeit als Experte für die Bereiche »Trainingslehre« und »Tennistechnik« zur Verfügung. Jörg liebt es, seine große Erfahrung sowohl an die jungen, als auch an die erfahrenen Leser der »Tennisredaktion« weiterzugeben. Darüber hinaus begeistert er die Leserschaft mit spannenden Blogs.

www.tennisfuerte.de