»Pre-Season«

Frage an Mike Diehl: Hallo Mike. Ich möchte gerne Profi werden und schaue mir sehr viel bei meinen Vorbildern (vor allem Djokovic und Khachanov!)! Meine Frage: wie verbringen Spieler auf diesem Niveau die so genannte Pre-Season? Wie lange dauert eine solche Pre-Season und was genau wird dort trainiert und vor allem in welcher Reihenfolge?! Wie ist das Verhältnis zwischen Schlagtraining und Konditionstraining?! Spielen die Profis in der Pre-Season auch Matches oder steht das ganz hinten an?

Mike Diehl
© Hasenkopf

Mike Diehl: Dies ist eine sehr gute Frage! Das Problem im Tennis ist: die Periodisierung! Die so genannte »Pre-Season« ist sehr, sehr kurz… Deshalb ziehe ich mit meinen Sportlern das ganze Jahr über Konditionstraining durch! Gerade das macht Tennis so interessant! Schaue Dir Leichtathleten an, die können gezielt auf einen Wettkampf trainieren. Du als Tennisspieler weißt nicht, wann Du aus dem Turnier raus bist und hast eine Fülle von Turnieren…

Ich persönlich knüpfe in der »Pre-Season« an das restliche Jahr an… Eine Woche (mehr habe ich oft nicht) reine Konditionsarbeit… Eine Woche ein Mix (50 zu 50) Tennis und Kondition, eine Woche nochmals in Absprache mit dem Tennistrainer mögliche »Schwachpunkte« abstellen… Im Endeffekt geht es dann für die Profis schon wieder Richtung Australien, für Euch stehen Weihnachten und Turniere vor der Tür. Ich vermisse gerade hier in der Trainerausbildung des Deutschen Tennis Bundes das Angehen der Problematik. Damit wäre vielen Spielern und Trainern geholfen!

  » Mikes bisherige Beiträge…