Porschepo…äh: SUGARpova

Das Netz-Duell.

Hey Chris! Was für ein Gescheiße geht denn da in Stuttgart gerade ab? 40 Jahre Porsche Tennis Grand Prix. Normal, dass es da ein wenig turbulenter zugeht. Nee, ich mein das Gescheiße rund um die vergebenen oder besser gesagt: nicht vergebenen Wildcards. Ach so. Ja, das ist natürlich so eine Sache. Ich meine, alle jammern grad rum wegen Sugarpova. Dabei hat Günthardt doch nur getan, was er im Sinne des Turniers und Hauptsponsors tun musste. Etwas anderes ist doch gar nicht in Frage gekommen. Sehe ich genauso, Steph. Einen größeren Hype rund um sein Vorzeigeturnier hätte man in Stuttgart nicht entfachen können. Zumal ihm sicher auch die ITF genügend Feuer unterm Arsch gemacht haben wird. Die ganze Welt redet gerade über Maria, die WTA und im selben Atemzug natürlich auch über Porsche. Die Steilvorlage hat Dein Schweizer Landsmann elegant aufgenommen. Ein absoluter Profi halt. Das Gejammere der Deutschen wird er überleben. Für Jule ist es wirklich schade, aber so ist das nun mal mit dem Kommerz. Babs hätte Jule die Wildcard ja geben können… Aber sie wollte nicht der Buhmann sein, als es darum ging, sich zwischen Siegemund und Görges entscheiden zu müssen. Also schob sie die Verantwortung mehr oder weniger feige dem Veranstalter zu. Der hat sich dann für »Fucking Towel Siegemund« entschieden. Eigentor. Amen. Hordorff hat Rittner dafür aber gelobt. Er spricht von »Courage«. Jasia! Darauf eine Tüte Porschepo…äh: SUGARpova! Gut weggedrückt, Alter.

Das »Netz-Duell by Tennisredaktion.de« ist ein nicht immer ernst gemeinter verbaler Austausch zwischen den beiden »Tennis-Buddies« Christoph »Chris« Kellermann und Stephan »Steph« Medem. Scharfe, aus der Hüfte geschossene Volleys prägen die wortgewandten Duelle. Oft direkt erbarmungslos auf den Körper, manchmal mit Netzkante, manchmal gerade noch auf der Linie und gewürzt mit einer Prise »ehrlicher« Satire…

April 2017 · Photocredit: Tennisredaktion.de