Overgrips

Boris Krumm
© Krumm

Fra­ge an Boris Krumm: Hal­lo Boris! Ich bit­te um Bera­tung in Sachen Over­grips. Wel­che Unter­schie­de gibt es hier? Wel­che Stär­ke wür­dest Du hier emp­feh­len? Und wie oft müs­sen die Over­grips gewech­selt wer­den? Gibt es über­haupt noch Spie­le­rin­nen oder Spie­ler, die auf Over­grips ver­zich­ten und nur mit dem Basis­griff­band spielen?

Boris Krumm: Ja, es gibt unter­schied­li­che Stär­ken bei Over­grips: 0,5 mm, 0,6 mm und man­che Her­stel­ler bie­ten auch 0,75 mm an. Je dün­ner das Griff­band, des­to »kleb­ri­ger« fühlt es sich an, je dicker der Over­grip, des­to halt­ba­re­rer ist es. Wech­seln soll­te man die Over­grips alle ein bis zwei Wochen, je nach­dem wie oft man spielt. Man­che Spie­le­rin­nen und Spie­ler wech­seln den Over­grip nach jedem Match. Wenn man stark schwitzt, wech­selt man selbst­ver­ständ­lich häu­fi­ger. Ja, im Frei­zeit­be­reich spie­len eini­ge mit dem Basis­band, auf der Pro­fi­tour ist mir kei­ner bekannt. Grü­ße und eine gute Saison!

  » Boris’ bis­he­ri­ge Beiträge…