Thomas Muster
© Jürgen Hasenkopf

In unsere Serie »Legenden« präsentieren wir Euch eine ganze Reihe von Spielerinnen und Spielern, die das internationale Tennis nachhaltig geprägt haben. Der Beitrag heute beschäftigt sich mit Thomas Muster, dem bis hierher erfolgreichsten österreichischen Tennisspieler, der sich mit Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer einen bemerkenswerten Rekord teilt: die meisten Turniersiege in einem Kalenderjahr (12)…

Name: Thomas Muster ☆ Geboren am: 2. Oktober 1967 in Leibnitz ☆ Spielhand: Linkshänder ☆ Profidebüt: 1985 ☆ Preisgeld: 12,266.977 US-Dollar ☆ Einzelsiege: 621 ☆ Karrieretitel: 44 ☆ Grand-Slam-Siege: 1 (French Open) ☆ Highest Ranking: 1 ☆ Sonstiges: Wenn man an Thomas Muster denkt, dann hat man unweigerlich das Bild vor Augen, wie er seiner schweren Verletzung trotzend und in einer selbstgebauten Holzkonstruktion sitzend, Bälle über das Netz hämmert ☆ Konnte in Wimbledon nicht eine einzige Partie gewinnen ☆ 1989 wurde Muster nach seinem erfolgreichen Halbfinale von einem betrunkenen Autofahrer angefahren! Er erlitt dabei eine schwere Knieverletzung ☆ 1995 zwölffacher Turniersieger in einem Kalenderjahr – Rekord! Nur Roger Federer kann hier mithalten ☆ Unvergessen auch sein Fünf-Satz-Finalerfolg 1995 in Monte-Carlo über Boris Becker, der bei einer 2:0-Satzführung nie näher dran war an einem Erfolg auf der roten Asche ☆ Kurzzeit-Coach von Dominic Thiem – Trennung nach nur drei Wochen Zusammenarbeit im Januar 2020

» Alle bisher erschienenen Legenden-Portraits…