Michael Stich

Von Aileen Kellermann.

In unsere Serie »Legenden« präsentieren wir Euch eine ganze Reihe von Spielerinnen und Spieler, die das internationale Tennis nachhaltig geprägt haben. Der Beitrag heute beschäftigt sich mit dem Elmshorner Michael Stich.

Name: Michael Detflef Stich ☆ Geboren am: 18. Oktober 1968 in Pinneberg ☆ Turned Pro: 1988 ☆ Rechtshänder ☆ Karrierepreisgeld: 12,595.128 US-Dollar ☆ Einzelsiege: 385 ☆ Karrieretitel: 18 ☆ Highest Ranking: 2 ☆ Grand-Slam-Einzeltitel: 1 (1x Wimbledon) ☆ Olympia-Bilanz: 1x Gold im Doppel 1992 in Barcelona ☆ Sonstiges: Michael Stich stand stets irgendwie im Schatten seines Kontrahenten Boris Becker, mit dem er 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona die Goldmedaille im Doppel holte +++ 1991 sorgte er mit seinem überraschenden Wimbledontriumph für Furore – im Finale brachte er ausgerechnet seinem Widersacher aus Leimen dessen wohl schmerzlichste Niederlage bei +++ Stich siegte außerdem beim ATP Masters (1993) und zwei Mal bei einem ATP Masters-Series-Event +++ Darüber hinaus war Stich als einziger Deutscher überhaupt bei alle deutschen Profiturnieren erfolgreich +++ 2018 wurde Stich in die »Hall of Fame« aufgenommen +++ Auch als Funktionär machte sich Stich einen Namen – so stand er den German Open am Hamburger Rothenbaum als Turnierdirektor knapp zehn Jahre lang vor

Januar 2019 · Photocredit: Jürgen Hasenkopf