Selbstvertrauen

Das Vertrauen in uns selbst. Sicherlich eine total wichtige Voraussetzung für Erfolg – nicht nur auf dem Tennisplatz. Doch was nun ist die Basis für unser Selbstvertrauen als Tennisspieler? Da sind natürlich zunächst einmal unsere Schläge, dann ist da unsere Fitness und ebenfalls nicht ganz unwichtig ist das »allgemeines Wohlbefinden«. Stell Dir mal vor, Du hast als Schüler eine wichtige Mathe-Klausur und gelernt, bzw. vorbereitet hast Du Dich mehr schlecht, als Recht. Deine Aussichten auf eine Supernote sind beim Betreten des Klassenzimmers dementsprechend nicht wirklich gut. OK, Du kannst natürlich versuchen, links oder rechts ein bisschen zu spicken, den einen oder anderen Lösungsweg zu erahnen, ein bisschen zu zocken, um dadurch den einen oder anderen Punkt einzufahren. Das Ziel lautet dann, zu beten, keine »SECHS« zu kassieren.

Sieg oder Niederlage

Auf dem Tennisplatz heißt es immer »EINS« oder »SECHS«. Sieg, oder Niederlage. Dafür muss Du alles Dir Mögliche investieren. Regelmäßiges Training, auf und abseits des Platzes. Du musst WISSEN, Gewissheit haben, dass Du Deine Sache kannst! Dann hast Du den wichtigsten Teil für Dein Selbstvertrauen schon getan. Natürlich solltest Du Dich selbstbewusst bewegen – aufrecht, von Dir selbst überzeugt, mit positiver Körperspannung und vor allem: mit positiven Selbstgesprächen! Voraussetzung dafür ist immer, dass Du Deine Sachen unter Kontrolle hast. Du kannst Dir tausendmal einreden, dass Du einen supergeilen Aufschlag hast. Wenn Du ihn nicht trainiert hast, dann wird er kaum aus dem Nichts kommen! Also, Training, Training und nochmals Training! Dann fühlst Du Dich nicht nur stark, Du bist es auch! Ganz wichtig: Bitte verwechsle nie das Wort »Selbstvertrauen« mit »Selbstwertgefühl«. Vergleicht die beiden Worte mit einer Pflanze draußen auf der Wiese. Selbst wenn da mal dummerweise ein Bulldozer drüber fährt und das Ding platt macht, so bleibt die Wurzel doch intakt und die Blume wird wieder anfangen zu wachsen. Das sollte für Euch heißen: sicherlich ist es immer um Klassen schöner, Matches zu gewinnen. Aber ab und zu gibt’s was auf die Mütze, das passiert auch den Allerbesten und gehört zum Leben. Aber lasst Euch dadurch nicht platt machen und arbeitet fleißig weiter! Die Siege kommen wieder. Verlasst Euch drauf!

  » Stephans bisherige Beiträge…