Man verneigt sich.

„Qui, il l’a fait à nouveau!” 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2017 und 2018. Am vergangenen Sonntag nahm der Spanier Rafael Nadal nun schon zum elften Mal die Siegertrophäe beim härtesten, größten und mit Abstand wichtigsten Sandplatzturnier der Welt entgegen. Elf Siege bei den French Open in Paris, das ist kaum in Worte zu fassen – ein Superlativ für diese unglaubliche Leistung müsste jemand neu erfinden. Einst galten die sechs French-Open-Titel des Schweden Björn Borg innerhalb von acht Jahren als Rekord für die Ewigkeit. Borg war auf Asche schwer zu schlagen, Nadal aber scheint – vor allem in Paris – schier unbesiegbar zu sein.

Rafa, mit Deinen mittlerweile 32 Jahren scheinst Du hungrig zu sein wie eh und je. Deiner Konkurrenz lebst Du absolute Professionalität vor. Du bist und bleibst ein Vorbild in Sachen Einstellung, Sportlichkeit und Fairness. Die Tenniswelt verneigt sich vor Dir.

 

Autor: Christoph Kellermann
Photocredit: Jürgen Hasenkopf

Juni 2018 · © tennisredaktion.de