Lieber Ralf!

27 Jahre »Gerry Weber Open« in HalleWestfalen. Oder »Noventi Open«, wie Du in diesem Jahr titelst. Oder »Grass Court Open«, in Zeiten, wo das Titelsponsoring durch den Münchner Gesundheitsdienstleister für die kommenden Jahre noch nicht zu 100 Prozent eingetütet ist. Dieses ganze Wirrwarr rund um Deutschlands schönstes und publikumsträchtigstes Tennis-Event scheint an Dir abzuprallen. Auch die seit vielen, vielen Monaten negative, weil faktische Berichterstattung rund um die wirtschaftliche Situation des Gerry Weber Konzerns hat Dich nicht davon abgehalten, auch in diesem Jahr wieder ein Sport-Event der Extraklasse zu präsentieren. Hartnäckig hast Du im Vorfeld zunächst dafür gesorgt, dass sowohl ein Weltklasse-Teilnehmerfeld an der Roger-Federer-Allee aufschlagen kann, hast aber auch über Monate hinweg bei den lokalen Großkopferten demütig Klinken geputzt und versucht, eine beeindruckende Loyalität zu wecken. Dies ist Dir offensichtlich glaubwürdig gelungen. Viele Turnierdirektoren hätten in Deiner Lage ihre Turnierlizenz sicherlich möglichst gewinnbringend verkauft und einen Schlusstrich gezogen. Du beteuerst, dass es zu keiner Zeit eine solche Überlegung gegeben habe – und das kauft man Dir ab. Mit Überzeugung und Leidenschaft richtest Du das bedeutendste Tennisturnier auf deutschem Boden gerade neu aus. Statt aufzugeben, gehts Du gar in die Offensive. Partner und Sponsoren spüren allesamt, dass dieses wunderbare ATP-Turnier für die Familie Weber eine Herzenssache ist.

In vielen Bereichen warst Du immer wieder Vorreiter und Ideengeber. Hast dafür viele Preise von höchster Stelle eingeheimst. Oft kopiert, nie erreicht. Ich erwähne in diesem Zusammenhang nur Deinen Mut zum »Rasentennis« als solches – seit einigen Jahren auch rettendes Argument in Stuttgart, Dein weltberühmtes »Tennistainment« – mittlerweile Lockmittel bei allen Tennisturnieren bis runter auf Clubebene, Deine »innovative Dachtechnik« – die seit geraumer Zeit ja auch in Wimbledon zu sehen ist oder den weitsichtigen »Lifetime-Contract« mit keinem Geringeren als Roger Federer. Und selbst jetzt, in diesen existentiell schwierigen Zeiten, blickst Du schon wieder innovativ nach vorn. Gemeinsam mit Deinem neuen Partner Noventi, den Du in rekordverdächtiger Zeit aus dem Hut gezaubert hast, willst Du die Open zum »klimaneutralsten Tennisevent der Welt« machen. Auch hier werden Dir andere Turnierveranstalter rund um den Globus selbstverständlich nacheifern. Es besteht überhaupt kein Zweifel: die Familie Weber aus HalleWestfalen steht für Mut, Innovation, Leidenschaft und Glaubwürdigkeit und nicht zuletzt bedingt durch die aktuelle Situation auch für Demut. Das kommt gut an. Sponsoren, Partner, Zuschauer und Spieler zahlen es zurück. Nun bin ich gespannt, wie Du Deine Lebensversicherung Nummer Eins, einen gewissen Roger Federer, über dessen aktive Zeit hinaus an Dein Turnier binden wirst. Ganz sicher gibt es auch hier schon zielführende Überlegungen à la Ralf Weber. Viel Erfolg weiterhin und bewahre Dir Demut und Leidenschaft.

Liebe Grüße, Christoph

Juni 2019 · Photocredit: GRASS COURT OPEN