Rod Laver
© Jürgen Hasenkopf

In unsere Serie »Legenden« präsentieren wir Euch eine ganze Reihe von Spielerinnen und Spielern, die das internationale Tennis nachhaltig geprägt haben. Der Beitrag heute beschäftigt sich mit keinem Geringeren, als Rod Laver, dem Mann, dem gleich zwei Mal der lupenreine Grand Slam gelang (1962 und 1969). Diesem Kunststück hecheln die heutigen Heroen Federer, Nadal und Djokovic bislang vergeblich hinterher…

Name: Rodney »Rod« George Laver ☆ Geboren am: 9. August 1938 in Rockhampton ☆ Spielhand: Linkshänder ☆ Profidebüt: 1962 ☆ Preisgeld: 1,565.413 US-Dollar ☆ Einzelsiege: 536 ☆ Karrieretitel: 52 ☆ Grand-Slam-Siege: 11 (3x Australian Open, 2x French Open, 4x Wimbledon, 2x US Open) ☆ Highest Ranking: 3 ☆ Sonstiges: Rod Laver durfte zwischen 1963 und 1967 als professioneller Tennisspieler nicht an Grand-Slam-Turnieren teilnehmen – das war den Amateuren vorbehalten ☆ 1962 war Laver nach Donald Budge überhaupt erst der zweite Spieler, der alle vier Majors in ein und demselben Kalenderjahr gewinnen konnte ☆ 1969 wiederholte Laver diesen Husarenstreich ☆ Laver ist in der umstrittenen »GOAT«-Debatte immer ein heißer Kandidat ☆ rund 200 Einzeltitel stehen zu Buche, lediglich 52 davon werden allerdings in der offiziellen ATP-Statistik geführt ☆1962 fuhr der Australier gleich 21 Karrieretitel ein, darunter alle vier Grand-Slam-Trophäen – bis heute unerreicht ☆ Laver siegte im Davis Cup gleich fünf Mal ☆ 282 Mal stand »The Rocket« in einem Tour-Finale ☆ im Jahr 2000 wurde die größte Tennis-Arena in Melbourne nach ihm benannt. Die »Rod Laver Arena« ist der Center-Court bei den Australian Open ☆ Federers Agentur »Team8« stampfte 2017 den »LAVER CUP« aus dem Boden – eine besondere Ehre für die australische Tennislegende, die bekanntlich besonders von Federer verehrt wird

» Alle bisher erschienenen Legenden-Portraits…