Konditipps für Teens

Von Jörg Linden.

Es gibt fünf konditionelle Faktoren, die es zu trainieren gilt: Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer. Diese fünf Faktoren werden in viele differenzierte Trainingsmöglichkeiten eingeteilt. Zum Beispiel Kraft: Maximalkraft, Schnellkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer. So geht es mit den anderen Faktoren auch. Es ist also wichtig, planvoll an das Training zu gehen. Es macht keinen Sinn, die Ausdauer zu trainieren und am Ende der Einheit die Schnelligkeit. Auf die Trainingsplanung muss penibel geachtet werden. Mein Tipp ist, dass Du in ein Fitnessstudio gehst bzw. einen Personal-Trainer aufsuchst. Dieser sollte entsprechende Qualifikationen besitzen, z.B. Diplomsportlehrer. Ein weiterer Tipp ist, dass Du hiesige Sportvereine aufsuchst und regelmässig andere Ballsportarten betreibst. Fußball, Handball, Basketball und Hockey sind sehr zu empfehlen.

April 2018 · Photocredit: Jürgen Hasenkopf