Kommunikation der Zukunft

Media
© Pixabay

Fra­ge an Frank Hof­en: Hal­lo Herr Hof­en. In Coro­na-Zei­ten, wo man sich per­sön­lich kaum tref­fen kann und wo grö­ße­re Men­schen­an­samm­lun­gen oder Podi­ums­dis­kus­sio­nen Stand heu­te nicht mög­lich sind, pro­biert die Sze­ne ja aktu­ell, über so genann­te Webi­na­re oder Insta­gram Live Sto­ries zu kom­mu­ni­zie­ren. Haben Sie als Medi­en­pro­fi hier schon Erfah­run­gen sam­meln kön­nen oder viel­leicht sogar selbst die­se neu­en Mög­lich­kei­ten genutzt und in wie fern könn­te dies auch für Ten­nis­ver­ei­ne in Bezug auf die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den eige­nen Mit­glie­dern inter­es­sant wer­den? Vie­len Dank für Ihre Ant­wort und blei­ben Sie gesund!

Frank Hofen
© Hof­en

Frank Hof­en: Per­sön­lich stam­me ich aus einer Zeit, wo es nur ana­log zuging. Mitt­ler­wei­le habe ich natür­lich eine Ent­wick­lung gemacht, die mich ins digi­ta­le Jetzt gebracht hat. Will aber auch zugleich ein­schrän­ken, dass ich da mehr oder weni­ger nur peri­phe­re Kennt­nis­se besit­ze! Kon­tak­tie­re daher auch immer wie­der Agen­tu­ren, die die­ses Busi­ness pro­fes­sio­nell betrei­ben. Das ist letzt­lich mei­ne per­sön­li­che Entwicklungsphase.

So erging es mir zu Beginn die­ser Pan­de­mie­zeit, wo plötz­lich die phy­si­schen Kon­tak­te fast nicht mehr mög­lich waren. Fol­ge des­sen muss­te ich mich auf den digi­ta­len Aus­tausch ein­las­sen und bin so zu den Online-Kon­fe­ren­zen gekom­men. Nun gibt es sicher­lich meh­re­re Soft­ware-Pro­duk­te zum Down­load, ich per­sön­li­che habe mich für das kos­ten­lo­se »Zoom.US« ent­schie­den. Es ist ein­fach zu Hän­deln und dadurch habe ich bereits an meh­re­ren digi­ta­len Kon­fe­ren­zen teil­ge­nom­men. Mei­ner­seits benö­tig­te ich des Wei­te­ren eine Web-Kame­ra sowie eine Sprach­ein­rich­tung, um an den ange­setz­ten Webi­na­ren teil­neh­men zu kön­nen. Muss­te mich zuvor via E‑Mail beim Ver­an­stal­ter anmel­den, der mit dann die Zugangs­da­ten zuge­mailt hat. Habe mei­ne Teil­nah­me bestä­tigt und schon war ich zu der ver­ein­bar­ten Zeit mit­ten­drin im digi­ta­len Austausch.

Sel­ber habe ich aller­dings noch kei­ne Webi­na­re ver­an­stal­tet, was ich aber sicher­lich als Nächs­tes ange­hen wer­de. Dies dürf­te zwei­fels­oh­ne nicht pro­ble­ma­ti­scher sein, als mich mit­tels »Zoom« sel­ber dazu zuschal­ten. Zwei­fels­oh­ne ist das eine Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­keit, um mit den Club­mit­glie­dern in Kon­takt zu tre­ten. Vor­aus­set­zun­gen sind sowohl beim Host, als auch bei den Teil­neh­mern, die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen. Von daher soll­ten Sie einen sol­chen digi­ta­len Ver­such durch­aus unter­neh­men, denn die­se recht neue Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on ist nach mei­ner Ein­schät­zung womög­lich das Mit­ein­an­der der Zukunft. Und wenn dies bei Ihnen so sein soll­te, ich wäre sicher­lich einer Ihrer Gesprächspartner.

  » Franks bis­he­ri­ge Beiträge…