Kinder wollen spielen

Interview mit Jan Frodeno, Triathlon-Olympiasieger: (Welt am Sonntag, 2008): „Grundschule ist ein gutes Stichwort. Wie viele Grundschul-Lehrer gibt es denn, die tatsächlich eine Sportausbildung haben? Und da kann und muss man die Talente letztendlich finden.“ – Nicht nur dort, wo Probleme bestehen Kinder für den Tennissport zu gewinnen, sollte der Weg über Schulen und Großgruppen gewählt werden.

Es ist eine Möglichkeit, die frühen Nachmittagsstunden sinnvoll zu füllen sowie sich im Rahmen des Konzeptes Ganztagsschule zu positionieren. Jetzt liegt es nur noch an den Trainern, möglichst schnell die Spielfähigkeit der Kinder zu entwickeln, um sie so für die Sportart Tennis zu motivieren und für die Vereine zu gewinnen.  Die Motorik hat entscheidenden Einfluss auf die psychische Entwicklung der Kinder. Die motorischen Fertigkeiten geben den Kindern Sicherheit, stärken das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Wenn aufgrund von motorischen Erfolgserlebnissen das Selbstvertrauen der Kinder zunimmt, wächst dadurch ebenfalls die Bereitschaft, Problemen nicht auszuweichen, sondern diese aktiv anzugehen.

Gute motorische Fähigkeiten versetzen die Kinder in die Lage, sich selbst zu beschäftigen. Sie können sich dabei den verschiedensten Interessengebieten widmen und ihre Umwelt auf vielfältige Art und Weise entdecken. Die Kinder können sich durch Bewegung von emotionalen Spannungen befreien und aufgestaute Energien, Angst und Frustration abbauen. Damit werden sie in die Lage versetzt, sich sowohl physisch als auch psychisch zu entspannen. Weiterhin hat die Motorik im Kindesalter Einfluss auf die kognitiven Prozesse. Bewegungen enthalten eine Fülle kognitiver Aspekte, wie etwa Entfernungen einschätzen, Wege finden oder Eigenbewegungen wahrnehmen. Die Motorikentwicklung ist die Voraussetzung für die Interaktionsfähigkeit der Kinder. Das Spielen in der Gruppe bietet mehr Bewegungsmöglichkeiten als das Spiel des einzelnen Kindes. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der Bewegung im Kindergarten und Grundschulalter eine zentrale Bedeutung im Entwicklungsprozess zukommt. Sie gibt die notwendigen Wachstums- und Entwicklungsreize für den Organismus und steigert die Persönlichkeitsentfaltung der Kinder durch die Vermittlung von Selbstvertrauen, Unabhängigkeit und Motivation. Darüber hinaus gibt sie die Möglichkeit zu sozialen Kontakten, durch die das Kind Erfahrungen sammeln kann.

  » Reimars bisherige Beiträge…