In eigener Sache.

Liebe Fans der Tennisredaktion!

Im September 2020 hatte sich die Tennisredaktion vorübergehend von Euch verabschiedet. Wie Ihr wisst, war diese vernunftgesteuerte Reaktion auf denkbar schwierige und ungewisse Zeiten wohl überlegt. Zeiten, in denen Corona unseren schier grenzenlosen Idealismus für die Tennisredaktion nach zwei spannenden und aufregenden Dekaden immens auf die Probe gestellt hat. Corona hat Rahmenbedingungen geschaffen, die uns maximale Einsatzbereitschaft abfordern.

Christoph Kellermann
© Kensbock

Viele positive Rückmeldungen

An dem Statement aus dem vergangenen September hat sich für mich als Chefredakteur grundlegend nichts geändert. Bis auf Weiteres werde ich meinen kompletten Fokus auf meine Medienagentur lenken, um diese auf Kurs zu halten. Was mich wirklich sehr gefreut hat, sind die vielen positiven und verständnisvollen Rückmeldungen Eurerseits. Hierfür bedanke ich mich von ganzem Herzen. Nicht wenige von Euch besuchen die Tennisredaktion schließlich schon seit 20 Jahren!

Comeback als reines »Kompetenzforum«

Viele Leserinnen und Leser haben mich darum gebeten, die Tennisredaktion nicht komplett zu schließen, sondern wenigstens die zahlreichen Expertentipps online zu belassen. Nun, ich habe darüber nachgedacht und mich nach Rücksprache mit einigen meiner Vertrauten dazu entschlossen, diesem Wunsch nachzukommen und der Tennisredaktion somit ein Comeback als reines »Kompetenzforum« zu ermöglichen. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen viel Spaß mit den wunderbaren Beiträgen unserer ausgewiesenen Experten und bin mir sicher, dass Ihr Euch mit diesem neuen, sehr seriösen Format identifizieren könnt. Dass die Tennisredaktion weiterhin einzigartig bleibt, dafür sorgen nicht weniger als 16 absolute Kapazitäten.

Hoffen auf »Normalität«

Allen Leserinnen und Lesern »herzlichen Dank« für die unglaubliche Treue, verbunden mit den besten Wünschen, weitestgehend unbeschadet durch diese Pandemie zu kommen. Auf dass wir uns schon sehr bald wieder unbeschwert auf und abseits der Tennisplätze bewegen können und das gesellschaftliche Treiben, so wie wir es bisher kannten, wieder zurück zur Normalität findet.

Alles Gute und bleibt gesund!

Euer Christoph Kellermann,
Herausgeber Tennisredaktion.de