Goellner über Sascha

Userfrage: „Hallo Marc-Kevin! Schön, dass Du auf Tennisredaktion.de als Experte für das Profitennis zur Verfügung steht. Mich würde interessieren, wie Du als ehemaliger Weltklassespieler über die Entwicklung von Alexander Zverev denkst und wann Du ihm den ersten Grand-Slam-Erfolg zutraust – und vor allem: bei welchem der Majors? Federer und Djokovic nacheinander bei den Finals zu schlagen war ja eine Topleistung, oder?“

Marc-Kevin Goellner: Ich glaube, dass Zverev mit Ivan Lendl jetzt den richtigen Mann an seiner Seite hat. Alexander Zverev ist sicher jemand, von dem man Respekt fordern muss und genau den wird Ivan von ihm erzwingen, denn ansonsten würde er todsicher das Boot verlassen. Lendl lässt sich nicht für dumm verkaufen und schon gar nicht auf der Nase herum tanzen. Was die Prognosen für einen Majorsieg angeht, so wird Zverev den Slam nicht gewinnen, so lange beispielsweise Spieler wie Rafa Nadal auf Sand mitmischen. Es gibt schlichtweg Konkurrenten, die aktuell effektiver und fitter sind als Sascha. Zverev als Wimbledonsieger kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen – ich denke, dass die Chancen auf den ersten Majorsieg in Melbourne und New York für ihn am größten sind. Und die ATP World Tour Finals am Ende der letzten Saison zu gewinnen, war einfach eine gigantische Leistung. Unfassbar!

Autor: Marc-Kevin Goellner
Photocredit:
Jürgen Hasenkopf

Januar 2019 · © Tennisredaktion.de