Fragen zur Fitness

Angelique Kerber
© Hasenkopf

Fra­ge an Mike Diehl: Hal­lo Herr Diehl! Ich bestau­ne sei Beginn des Jah­res, wie fit und aus­trai­niert Rafa­el Nadal daher­kommt. Natür­lich war er nie »unfit«, aber auf mich macht er den Ein­druck des »fit­tes­ten Nadals aller Zei­ten«. Wie ist das jen­seits der 30 und mit Rafas enor­mer Bean­spru­chung der letz­ten 15 Jah­re über­haupt mög­lich? Dazu zwei wei­te­re Fra­gen: Wer ist bei Damen und Her­ren für Sie die/der fit­tes­te Pro­fi aller Zei­ten? Und: Hat Roger Fede­rer mit 40 Jah­ren bei sei­nem geplan­ten Come­back über­haupt noch eine Chan­ce, kör­per­lich auf der gro­ßen Tour  mitzuhalten?

Mike Diehl
© Hasen­kopf

Mike Diehl: Vie­len Dank für die­se tol­len Fra­gen! Auch ich sehe das im Prin­zip genau wie Du! Rafa ist der­zeit unglaub­lich fit und prä­sent. Und es ist am Ende, wie ich es schon immer sage, eine Fra­ge des »Mind­set«. Mind­set is ever­ything! Ich glau­be, dass das Alter bei einem per­fek­ten Mind­set heut­zu­ta­ge gar nicht mehr die ganz gro­ße Rol­le spielt. Okay, viel­leicht ab einem Alter jen­seits der 50. Aber in dem Alter, in dem Rafa sich befin­det, kann er natür­lich noch eine enor­me Leis­tung abru­fen, unge­ach­tet sei­ner Ver­let­zun­gen und der Belas­tung in den ver­gan­ge­nen 15 Jah­ren. Rafa regelt unglaub­lich viel über den Kopf und über sei­ne enor­me Erfah­rung. Und da kann ich dann auch gleich den Bogen zu Dei­ner nächs­ten Fra­ge schla­gen: Ich glau­be sehr wohl, dass Roger Fede­rer mit sei­nen 40 Jah­ren bei sei­nem geplan­ten Come­back — und das wird defi­ni­tiv kom­men — noch mit­hal­ten kann. Ein­fach auch des­we­gen, weil er natür­lich eben­falls eine unglaub­li­che Erfah­rung besitzt, extrem cha­rak­ter­stark ist und natür­lich ein uner­hör­tes Bewusst­sein mit­bringt. Er arbei­tet seit jeher unfass­bar hart an sich, auch in die­sen Tagen. Viel­leicht ist er nicht mehr ganz so schnell wie frü­her, und mög­li­cher­wei­se holt er nicht mehr die aller­letz­te Mil­li­se­kun­de raus, aber sei­ne enor­me Erfah­rung wird dies alles kom­pen­sie­ren, da bin ich mir ganz sicher.

Roger Federer
© Hasen­kopf

Kom­men wir zu den »fit­tes­ten Akti­ven aller Zei­ten« auf der Tour: Rafa gehört sicher­lich auf jeden Fall dazu, aber auch ein Micha­el Chang war zu sei­ner Zeit unglaub­lich fit. Rafa konn­te er aber den­noch im direk­ten Ver­gleich nicht das Was­ser rei­chen. Bei den Damen wür­de ich Ame­lie Mau­res­mo nen­nen wol­len und natür­lich Stef­fi Graf, die zu ihrer Zeit eine unfass­ba­re kör­per­li­che Fit­ness mit­ge­bracht hat. Aber auch eine Angie Ker­ber möch­te ich nicht uner­wähnt las­sen! Nicht zuletzt auf Grund ihrer exzel­len­ten Fit­ness konn­te sie 2016 die Aus­tra­li­an Open gewin­nen.       

  » Mikes bis­he­ri­ge Beiträge…