Flüssigkeitsaufnahme

Rafael Nadal
© Hasenkopf

Fra­ge an Win­fried Ban­zer: Hal­lo Herr Ban­zer! Ich wür­de ger­ne wis­sen, wel­che Geträn­ke Sie zur Ein­nah­me wäh­rend des Matches emp­feh­len wür­den! Und: wie viel Liter Flüs­sig­keit soll­te man vor und nach einem Match zu sich neh­men? Danke!

Winfried Banzer
© Ban­zer

Win­fried Ban­zer: Zunächst soll­ten Sie wäh­rend eines Ten­nis-Matches nie ein Durst­ge­fühl auf­kom­men las­sen. Das bedeu­tet natür­lich, nicht durs­tig ins Match gehen und wäh­rend der Sei­ten­wech­sel in Abhän­gig­keit der Tem­pe­ra­tu­ren immer ca. 100 bis 200 Mil­li­li­ter trin­ken. Am bes­ten ist eine Apfel­saft­schor­le mit nicht zu gerin­gem Frucht­ge­halt. Auch soge­nann­tes »stil­les Was­ser« ist ver­träg­li­cher, als Was­ser mit Kohlensäuregehalt.Die Wer­bung macht es wirk­lich schwie­rig bei all dem Ange­bot noch einen kla­ren Kopf zu behal­ten. Wenn ein­mal meh­re­re Spie­le an einem Tag statt­fin­den soll­ten und die Ener­gie­zu­fuhr zum Bei­spiel über Koh­len­hy­dra­te nicht gewähr­leis­tet sein kann, dann soll­te man den Geträn­ken auch Koh­len­hy­dra­te bei­fü­gen. Ich wün­sche Ihnen vor allem in die­sen Tagen viel Gesundheit!

  » Win­frieds bis­he­ri­ge Beiträge…