Novak Djokovic
© Jürgen Hasenkopf

Nach seinem unentschuldbaren Faux-Pas mit anschließender Disqualifikation bei den US Open in New York schaut die Tenniswelt in Rom gebannt auf den Auftritt »danach« von Novak Djokovic. Der Serbe ist beim mit 3,854.000 Euro dotierten Sandplatzevent in der italienischen Hauptstadt an Eins gesetzt und er kann vielleicht von Glück reden, dass dort ohne Zuschauer gespielt wird. Nach einem Freilos wird er zum Auftakt entweder auf den Italiener Salvatore Caruso oder einen Qualifikanten treffen.

Carreno Busta vs. Nadal

Drei der vier letztwöchigen US-Open-Semifinalisten sind in Rom nicht dabei: Dominic Thiem (Österreich), Daniil Medvedev (Russland) und Sascha Zverev fehlen, der Vierte im Bunde, Pablo Carreno Busta aus Spanien, ist aber am Start und trifft nach einem Freilos im Achtelfinale auf keinen Geringeren als Landsmann Rafael Nadal, der in Rom an Position Zwei gesetzt ist.

Struff und Koepfer einzige DTB-Vertreter

Die deutschen Farben vertritt im Hauptfeld Jan-Lennard Struff, der es mit einem Qualifikanten zu tun bekommt und im Erfolgsfalls auf den an Position Vier gesetzten Italiener Matteo Berrettini treffen wird. In der Quali probiert sich Dominik Koepfer, der seine Erstrundenaufgabe gegen den Italiener Falvio Cobolli mit 7:6, 3:6, 6:0 lösen konnte und in Runde Zwei auf den Franzosen Gilles Simon traf. Auch hier konnte der deutsche Davis-Cup-Spieler siegen. Nach einem 7:5, 2:6, 6:3 erreichte Koepfer das Qualiendspiel, wo es gegen den Kasachen Mikhail Kukushkin ging. Hier legte Koepfer beim 2:6, 6:4, 6:2 den dritten Sieg in Serie hin. Die Belohnung für drei Qualifikationssiege: ein Erstrundenmatch gegen den Australier Alex De Minaur.

Interessante Erstrundenbegegnungen in Rom: Kevin Anderson (Südafrika) vs. Ugo Humbert (Frankreich); Milos Raonic (Kanada) vs. Adrian Mannarino (Frankreich); Benoit Paire (Frankreich) vs. Jannik Sinner ( Italien); Daniel Evans (England) vs. Hubert Hurkacz (Polen); Borna Coric (Kroatien) vs. Criatian Garin (Chile); Felix Auger-Aliassime (Kanada) vs. Filip Krajinovic (Serbien)

» ATP Hauptfeld Rom   » Qualifikation