Erneut zwei Testsieger

DUNLOP International
© DUNLOP International

Nach bereits drei Dun­lop-Test­sie­gern aus dem ver­gan­ge­nen Jahr (CX 200, FX 500 und FX 500 Lite), sind nun zwei wei­te­re Ten­nis­schlä­ger der neu erschie­ne­nen SX-Kol­lek­ti­on als Test­sie­ger des ten­nis­MA­GA­ZINS aus­ge­zeich­net wor­den. In der Aus­ga­be Januar/Februar hob sich der Dun­lop SX 300 Tour von der Kon­kur­renz in der Ziel­grup­pe Tur­nier­spie­ler ab. Der Schlä­ger schaff­te es beson­ders durch sei­ne ein­zig­ar­ti­ge Kom­bi­na­ti­on aus Power und Kon­trol­le, die Jury von sich zu über­zeu­gen. Das Maga­zin urteilt: „Der grif­fi­ge Spin sorgt dafür, dass die Schlä­ge nicht im Aus lan­den, auch wenn man mit viel Wucht agiert.”

Akri­bi­sche Arbeit zahlt sich aus

Auch in der Königs­ka­te­go­rie des in der März-Aus­ga­be ent­hal­te­nen Schlä­ger­tests, mit der Ziel­grup­pe Club- und Meden­spie­ler, konn­te sich ein Dun­lop-Schlä­ger gegen die Kon­kur­renz durch­set­zen: Der Dun­lop SX 300 über­zeug­te vor allem durch sein Tem­po und Hand­ling und ist nun das fünf­te Dun­lop-Racket in Serie, wel­ches als Test­sie­ger gekürt wird. Bei­de Schlä­ger konn­ten den Höchst­score in der unab­hän­gi­gen Bewer­tung des Wing­field-Sys­tems errei­chen. „Die akri­bi­sche For­schungs­ar­beit unse­rer F&E‑Abteilung in Kobe/Japan in Abstim­mung mit der inter­na­tio­na­len Pro­dukt­ent­wick­lungs­ab­tei­lung sowie dem Input der Exper­ten aus unse­ren Aka­de­mien, wie der IMG Aca­de­my in Flo­ri­da und der Patrick Mou­ra­to­glou-Aka­de­mie in Süd­frank­reich, las­sen Schlä­ger höchs­ter Qua­li­tät ent­ste­hen. Das Feed­back zahl­rei­cher Spie­ler und Coa­ches fließt dabei eben­so in den Gesamt­pro­zess ein. Die­ser Input ist dabei äußerst wert­voll genau die Schlä­ger zu ent­wi­ckeln, die auf dem Platz den ent­schei­den­den Vor­teil brin­gen”, so Tors­ten Bona­cker, Mar­ke­ting Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger bei Dunlop.

» dunlopsports.com