Drei DTB-Ladies weiter

Tag Eins bei den US Open aus deutscher Sicht? Nun, Damen hui, Herren pfui! Florian Mayer schied nach vier Durchgängen gegen den Kroaten Borna Coric aus, Peter Gojowczyk unterlag dem Chilenen Nicolas Jarry in vier Sätzen und Mischa Zverev verabschiedete sich nach einer völlig unnötigen Fünfsatzniederlage gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz. Zverev führte bereits komfortabel mit 2:0 Sätzen. Das war unnötig wie ein Kropf.

Tatjana Maria ist weiter nach einem Zweisatz-Sieg über die Polin Agnieszka Radwanska und auch Julia Görges steht in der zweiten Runde. Die Topten-Spielerin aus Regensburg setzte sich gegen die Russin Anna Kalinskaya mit 6:2, 6:7, 6:2 durch. Endlich konnte auch Carina Witthöft mal wieder siegen. Die Hamburgerin, die selbst bei kleineren Turnieren zuletzt regelmäßig zum Auftakt scheiterte, setzte sich gegen die US-Amerikanerin Caroline Dolheide mit 6:3, 7:6 durch. Das sollte Auftrieb geben.

Erwähnenswerte Resultate:

Der Italiener Lorenzo Sonego setzte sich gegen den Luxemburger Gilles Muller in fünf Sätzen durch, der Franzose Jeremy Chardy warf »Next-Gen-Star« Andrey Rublev aus Russland aus dem Turnier, der Grieche Sterfanos Tsitsipas setzte sich gegen Altmeister und Qualifikant Tommy Robredo aus Spanien durch, die Australierin Daria Gavrilova verteilte gegen die Spanierin Sara Sorribes Tormo die berühmt-berüchtigte Brille, der Australier Jason Kubler setzte sich gegen den Spanier Roberto Bautista Agut durch, die Russin Anastasiya Pavlyuchenkova scheiterte an der Schwedin Rebecca Peterson, der Italiener Paolo Lorenzi kegelte den Briten Kyle Edmund aus dem Feld und Wildcard-Spielerin Victoria Azarenka steht nach einem Sieg über die SLowakin Viktoria Kuzmova ebenfalls in Runde Zwei.

 

Autor: Christoph Kellermann
Photocredit:
Jürgen Hasenkopf

August 2018 · © tennisredaktion.de