Den Topspin erlernen

Heute gebe ich Euch Tipps zum Erlernen des Topspinschlages. Die Schlägerfläche steht im Treffpunkt senkrecht und »bürstet« die Rückseite des Balles hinauf (Scheibenwischerbewegung), so dass dieser nach vorn rotiert. Der Griff ist fest, aber flexibel genug, dass das Handgelenk gedreht und Spin auf den Ball übertragen werden kann. Der Ellenbogen (Vorhand, beidhändige Rückhand) sollte sich am Ende der Bewegung auf einer Höhe zwischen Schulter und Kopf befinden.

Durch die Rotation zeigt die Schlagschulter am Ende etwas zum Ziel. Eine gute Übung zum Erlernen des »Wischens« und der Schlägerkopfbeschleunigung, sind Topspin-Volleys. Lasst Euch erst einmal senkrecht ein paar Bälle zu werfen und dann später hoch von vorne zu spielen. So bekommt Ihr Gefühl für den Schlag und die Bewegung.

Autor: Jörg Linden
Photocredit: Jürgen Hasenkopf
April 2018 · © Tennisredaktion.de