Das Sprunggelenk

Frage an Winfried Banzer: Sehr geehrter Professor Banzer, ich hatte zwei starke Bänderdehnungen am rechten Sprunggelenk. Ich bekam einen »Maleo Train«-Strumpf für das Sprunggelenk verschrieben. Seither trage ich diesen nun schon mehrere Jahre beim Tennis. Was kann man tun, um Bänderverletzungen (oder gar einem Bänderriss) vorzubeugen, gerade wenn man schon Probleme in dem Bereich hatte. Was tragen Spieler wie Andy Roddick am Sprunggelenk? So genau sieht man das in den Videos nicht. Oder ist dieser Strumpf, den ich trage, nur für den Glauben als solches? Ich danke im Voraus.

Winfried Banzer: Das so genannte »Umknicken« im Sprunggelenk gehört zu den häufigsten Verletzungen im Tennis. Allerdings sollte immer eine sorgfältige sportmedizinische Untersuchung das Ausmaß der Verletzung feststellen. Gerne werden zur Therapie und/oder Prophylaxe sogenannte »Orthesen« angewandt. Diese sieht man auch bei vielen Tennisprofis. Mindestens ähnlich sinnvoll wäre ein so genanntes »propriozeptives Training« des Sprunggelenkes. Lass Dir dazu einige Übungen von Deinem Physio oder einem erfahrenen Sportwissenschaftler zeigen. Beste Grüße!

  » Winfrieds bisherige Beiträge…