Mentales

Selbstvertrauen

Das Ver­trau­en in uns selbst. Sicher­lich eine total wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für Erfolg — nicht nur auf dem Ten­nis­platz. Doch was nun ist die Basis für unser Selbst­ver­trau­en als Ten­nis­spie­ler? Da sind natür­lich zunächst ein­mal unse­re Schlä­ge, dann ist da unse­re   » LESEN

Mentales

Tennis Europe II

TENNIS EUROPE – was dafür spricht: Es ist vor allem für regio­nal erfolg­rei­che Spie­ler wich­tig, über ihren Tel­ler­rand hin­aus Ver­gleichs­mög­lich­kei­ten zu bekom­men und damit ihre Leis­tung bes­ser ein­ord­nen zu kön­nen. Das inter­na­tio­na­le Flair, die pro­fes­sio­nel­le Durch­füh­rung der TE-Tur­­nie­­re sind mit   » LESEN

Mentales

Tennis Europe — Pro & Contra

»DIE STARS VON MORGEN« – unter ande­rem mit die­sem voll­mun­di­gen Slo­gan wirbt die »Ten­nis Euro­pe Juni­or Tour« für ihre 1990 ins Leben geru­fe­ne Tur­nier­se­rie. „Die aner­kann­te, idea­le Grund­la­ge für eine erfolg­rei­che Kar­rie­re als Ten­nis­pro­fi!“ soll durch die Teil­nah­me an so   » LESEN

Mentales

Gauffs Probleme

Fra­ge an Ste­phan Medem: Hal­lo Herr Medem! Ich bin ein gro­ßer Fan von Coco Gauff. Ich mag sie sehr gern spie­len sehen und auch ihre Oncourt-Inter­­views fin­de ich immer herz­er­fri­schend und sehr authen­tisch. Die jüngs­ten Aus­sa­gen von ihr bezüg­lich auf­kom­men­der   » LESEN

Mentales

Wie auf ’ner Achterbahn

Ich schaue immer wie­der mit Freu­de zu, wenn Kids aller Alters- und Leis­tungs­klas­sen auf Jugend­tur­nie­ren ihre Klin­gen kreu­zen. Wenn mir dabei der Spaß ver­dor­ben wird, liegt das irgend­wie nie an den Akteu­ren, son­dern stets an deren Eltern. Und ganz ehr­lich?   » LESEN

Mentales

„Kind, hab’ Spaß!”

Ich schaue immer wie­der mit Freu­de zu, wenn Kids aller Alters- und Leis­tungs­klas­sen auf Jugend­tur­nie­ren ihre Klin­gen kreu­zen. Wenn mir dabei der Spaß ver­dor­ben wird, liegt das irgend­wie nie an den Akteu­ren, son­dern stets an deren Eltern. Und ganz ehr­lich?   » LESEN

Mentales

Das Dreigestirn…

Lie­be Ten­nis­eltern! Stu­diert man die Erfolgs­ge­schich­ten der meis­ten Top-Spie­­ler über die letz­ten Jahr­zehn­te, so fällt einem eine fast immer iden­ti­sche, sehr ein­fa­che und über­schau­ba­re Kon­stel­la­ti­on auf: Kind, Eltern, Coach, BASTA! Das viel zitier­te »Drei­ge­stirn«… Da wären also zunächst die Kin­der.   » LESEN

Mentales

»Coaching-Trilogie« III

Zum The­ma »Coa­ching« kommt heu­te mein drit­ter und letz­ter Bei­trag. Cha­rak­ter sowie päd­ago­gi­sche Fähig­kei­ten haben wir ja bereits abge­dealt, da blei­ben uns eigent­lich nur noch die Top-Ten für die Arbeit »on-court«, bzw. zu den ten­nis­spe­zi­fi­schen Fähig­kei­ten. Bit­te, lie­ber User, die­se   » LESEN