Medien

»Hähncheninnenfilet«

Fra­ge an Frank Hof­en: Lie­ber Herr Hof­en, mich inter­es­siert Ihre per­sön­li­che Mei­nung zum The­ma »Gen­dern« und ob Sie in Ihren eige­nen Berich­ten, Kom­men­ta­ren, Bei­trä­gen und Mode­ra­tio­nen das Gen­der­stern­chen, das Binnen‑I oder ver­bal den Glot­tis­schlag ein­bau­en?! Ich küm­me­re mich in unse­rem Ver­ein um die Pres­se­ar­beit und wür­de   » LESEN

Medien

Strukturierte Medienarbeit

Fra­ge an Frank Hof­en: Hal­lo Herr Hof­en! Mei­ne Fra­ge an Sie: Soll­te der heu­ti­ge moder­ne Ten­nis­ver­ein zwin­gend in den sozia­len Netz­wer­ken wie Face­book oder Insta­gram Prä­senz zei­gen oder sind die klas­si­schen Medi­en wie Tages­zei­tung sowie eine eige­ne Web­sei­te wich­ti­ger und aus­rei­chend, um sei­ne Mit­glie­der bes­tens zu   » LESEN

Medien

Hofens Lieblingsbücher

Fra­ge an Frank Hof­en: Lie­ber Herr Hof­en, ich fin­de die Rubri­ken auf der Ten­nis­re­dak­ti­on super, hier vor allem die Berei­che  Medi­en und Buch­tipps. Mei­ne Fra­ge an den Exper­ten des gespro­che­nen und geschrie­be­nen Wor­tes: Haben Sie per­sön­lich ein Lieb­lings­buch, wel­ches sich mit dem Ten­nis­sport beschäf­tigt? Frank Hof­en:   » LESEN

Medien

Spieler-Pressekonferenzen

Fra­ge an Frank Hof­en: Sehr geehr­ter Herr Hof­en. Ich wür­de gern die Mei­nung eines Medi­en­ex­per­ten zum The­ma Osa­ka erfah­ren. Wie ver­hält es sich gene­rell mit den Pres­se­kon­fe­ren­zen auf den gro­ßen Tur­nie­ren? Sie selbst haben ja die Pres­se­stel­le in Hal­le gelei­tet und müss­ten hier doch gut Bescheid   » LESEN

Medien

Ferngesteuerte Medien?

Fra­ge an Frank Hof­en: Sehr geehr­ter Herr Hof­en! Ich habe Sie frü­her öfters in Hal­le gese­hen und Ihre Mode­ra­tio­nen sowie Kolum­nen im West­fa­len­ten­nis stets bewun­dert. Ich fra­ge mich, wes­halb Sie nie Pres­se­spre­cher des Deut­schen Ten­nis Bun­des wur­den? Hat man sie nie gefragt oder kam dies für   » LESEN

Medien

»Pro« oder »Influencer«

Fra­ge an Frank Hof­en: Ich habe eine Fra­ge an Sie, die ich aus einer voll­kom­men ande­ren Per­spek­ti­ve her­aus­stel­len möch­te: Näm­lich aus Sicht einer Spie­le­rin, die ich per­sön­lich auf ITF-Ebe­­ne betreue. Sie ist, so möch­te ich behaup­ten, medi­en­süch­tig. Gefühlt gibt es nichts, was an ihr vor­bei segelt:   » LESEN

Medien

Medien-Trends

Fra­ge an Frank Hof­en: Sehr geehr­ter Herr Hof­en, mich inter­es­siert die Mei­nung eines aner­kann­ten und erfah­re­nen Fach­manns, inwie­weit sich die Medi­en­ar­beit über die Jahr­zehn­te hin­weg ver­än­dert hat und wel­che Trends im Rah­men von Pres­­se- & Öffent­lich­keits­ar­beit zu erwar­ten sind. Selbst­ver­ständ­lich bezieht sich mei­ne Fra­ge auf die   » LESEN

Medien

Struktur einer Tageszeitung

Fra­ge an Frank Hof­en: Guten Tag, Herr Hof­en! Als Pres­se­be­auf­trag­te unse­res Ten­nis­ver­eins habe ich Ihre bis­he­ri­gen Aus­füh­run­gen auf der Ten­nis­re­dak­ti­on alle­samt inten­siv gele­sen und ohne jeden Zwei­fel habe ich hier­von schon extrem pro­fi­tiert. Mei­ne Auf­ga­ben als Pres­se­be­auf­trag­te sind mir dank Ihrer umfang­rei­chen Tipps sehr klar gewor­den.   » LESEN

Medien

Gegenlesen — ja/nein

Fra­ge an Frank Hof­en: Hal­lo Herr Hof­en! Ich ver­fol­ge Ihre Bei­trä­ge mit gro­ßem Inter­es­se und habe heu­te selbst eine Fra­ge an Sie. Mich inter­es­siert, ob es für Sie einen Unter­schied macht, einen wahr­haft pro­mi­nen­ten Men­schen und Welt­sport­ler wie Roger Fede­rer zu inter­view­en oder den ganz nor­ma­len   » LESEN