»Pre-Season«

Frage an Mike Diehl: Hallo Mike. Ich möchte gerne Profi werden und schaue mir sehr viel bei meinen Vorbildern (vor allem Djokovic und Khachanov!)! Meine Frage: wie verbringen Spieler auf diesem Niveau die so genannte Pre-Season? Wie lange dauert eine solche Pre-Season und was genau wird dort trainiert und vor allem in welcher Reihenfolge?! Wie ist das Verhältnis zwischen Schlagtraining und Konditionstraining?! Spielen die Profis in der Pre-Season auch Matches oder steht das ganz hinten an?

Mike Diehl
© Hasenkopf

Mike Diehl: Dies ist eine sehr gute Frage! Das Problem im Tennis ist: die Periodisierung! Die so genannte »Pre-Season« ist sehr, sehr kurz… Deshalb ziehe ich mit meinen Sportlern das ganze Jahr über Konditionstraining durch! Gerade das macht Tennis so interessant! Schaue Dir Leichtathleten an, die können gezielt auf einen Wettkampf trainieren. Du als Tennisspieler weißt nicht, wann Du aus dem Turnier raus bist und hast eine Fülle von Turnieren…

Ich persönlich knüpfe in der »Pre-Season« an das restliche Jahr an… Eine Woche (mehr habe ich oft nicht) reine Konditionsarbeit… Eine Woche ein Mix (50 zu 50) Tennis und Kondition, eine Woche nochmals in Absprache mit dem Tennistrainer mögliche »Schwachpunkte« abstellen… Im Endeffekt geht es dann für die Profis schon wieder Richtung Australien, für Euch stehen Weihnachten und Turniere vor der Tür. Ich vermisse gerade hier in der Trainerausbildung des Deutschen Tennis Bundes das Angehen der Problematik. Damit wäre vielen Spielern und Trainern geholfen!

  » Mikes bisherige Beiträge…

Schlagarm-Beschleunigung

Frage an Mike Diehl: Hallo Mike! Toll, dass ich Dich über dieses Forum etwas fragen darf! Ich möchte wissen, welche Körperpartien der Tennisprofi im Fitnessbereich ganz besonders trainieren sollte und wie viele Tage vor einem wichtigen Turnier man die Konditionsarbeit besser einstellen sollte?

Mike Diehl
© Hasenkopf

Mike Diehl: Klar darfst Du mir jederzeit Fragen stellen! Dafür mache ich das hier… Die Beschleunigung des Schlagarmes kannst Du gut mit Medizinbällen erhöhen… Überkopfwürfe, der sogenannte Smash, einarmiges Stoßen, explosive Push-ups sind nur wenige von zahlreichen Übungen, die Du einbauen solltest… Solltest Du Instagram haben, schau mal auf meine Seite, da findest Du zahlreiche funktionale Übungen, die meist noch nicht in der Deutschen Trainingslehre angekommen sind… In diesem Sinne, gib alles, denn: »Hard work beats Talent… Stay strong und bleib gesund!

  » Mikes bisherige Beiträge…

»Core-Muskulatur«

Frage an Mike Diehl: Hallo Mike! Toll, dass ich Dich über dieses Forum etwas fragen darf! Ich möchte wissen, welche Körperpartien der Tennisprofi im Fitnessbereich ganz besonders trainieren sollte und wie viele Tage vor einem wichtigen Turnier man die Konditionsarbeit besser einstellen sollte? Danke für Deine Mühen!

Mike Diehl
© Hasenkopf

Mike Diehl: Tennis ist eine der komplexesten Sportarten überhaupt, da darfst Du keine Muskelgruppen vernachlässigen… Sehr wohl setze ich einen gewissen Schwerpunkt auf die »Core-Muskulatur« – also Bauch und unterer Rücken, in Verlängerung zu Brust und Schulter! Aus meiner Sicht spricht nix dagegen, bis einen Tag vor dem Match Konditionstraining zu betreiben… Als »Rekom-Training«, also Regenerations- und Kompensationstraining, ist eine Einheit kurz davor »Gold wert«. Ich hoffe, der Deutsche Tennis Bund nimmt sich unter anderem diesem Thema im Bereich der Trainerausbildung endlich an.

  » Mikes bisherige Beiträge…