Elternrat

Tennis-Tabuzonen

Schon wie­der könn­te ich hier zig Sto­ries aus mei­ner Bag zie­hen, möch­te aber gern dar­auf ver­zich­ten, weil die­se Geschich­ten ein­fach nicht schön sind. Grund­sätz­lich bin ich der Mei­nung, dass eine Fami­lie und deren Mit­glie­der nicht nur wie Pla­ne­ten um die Son­ne »TENNIS« krei­sen kön­nen. Viel­leicht gibt   » LESEN

Elternrat

Temperament

Zum The­ma »Tem­pe­ra­ment« gäbe es Dut­zen­de lus­ti­ger klei­ner Epi­so­den aus mei­ner Racket-Bag zu erzäh­len, die wür­den den Rah­men hier ganz locker spren­gen! Aber die Sto­ry ist eigent­lich immer sehr ähn­lich: irgend­wo auf einem Ten­nis­platz führt sich ein Jugend­li­cher wie ein Ber­ser­ker auf! Schimpft, flucht, wirft mit   » LESEN

Elternrat

Turniere

„Gute Ten­nis­spie­ler wer­den auf dem Trai­nings­platz gemacht, NICHT auf Tur­nie­ren!“ Natür­lich müs­sen Eure Kids immer wie­der mit Wett­kampf­si­tua­tio­nen kon­fron­tiert wer­den, um über­prü­fen zu kön­nen, ob ihr Spiel sieg­brin­gend funk­tio­niert. Match- und Tur­nier­er­fol­ge sind dar­über hin­aus unglaub­lich wirk­sa­me Moti­va­ti­ons­sprit­zen! Lei­der wird jedoch, auch von Ver­bands­sei­te, zu früh   » LESEN

Elternrat

Unternehmenslust

Lie­be Eltern, unter­neh­mungs­lus­tig sind Kids dann auf dem Platz, wenn sie auch neue, über­ra­schen­de, ver­rück­te Sachen machen. Ich bin ein Fan sol­cher Kin­der! War­um? Ganz ein­fach: unser gan­zes Sys­tem, ob in der Schu­le oder auf dem Ten­nis­platz, beruht so ziem­lich dar­auf, Sachen aus­wen­dig zu ler­nen, zu   » LESEN

Elternrat

Urlaub & Entspannung

Sicher­lich gönnt Ihr Euch auch jedes Jahr ein paar Tage Urlaub. Selbst die Top-Spie­­ler geste­hen sich jedes Jahr eine Aus­zeit zu. Damit ist natür­lich nicht ein Auf­ent­halt in einer »Ten­­nis-Aca­­de­­my« gemeint, son­dern »Urlaub vom Ten­nis«. Es ist ganz wich­tig, dass Euer Kind min­des­tens ein­mal im Jahr   » LESEN

Elternrat

Verletzungen

Ich gehe in mei­nem Buch »Ich WILL nach Wim­ble­don« in der Rubrik »Rück­schlä­ge« sehr ein­ge­hend auf die The­ma­tik Ver­let­zun­gen ein. Ver­let­zungs­pau­sen gehö­ren zum Sport, wobei wir im Ten­nis­sport im Ver­gleich zu ande­ren Dis­zi­pli­nen, vor allem natür­lich den Mann­schafts­sport­ar­ten Fuß­ball, Bas­ket­ball und Hand­ball, in Sachen »Schwe­re und   » LESEN

Elternrat

Vertrauen

Nur tie­fes auf Gegen­sei­tig­keit beru­hen­des Ver­trau­en kann eine lang­fris­tig frucht­ba­re und erfolgs­ver­spre­chen­de Zusam­men­ar­beit von Kind, Eltern und Trai­ner ermög­li­chen! Gera­de Euer Kind — das »Zen­trum« die­ses klei­nen Son­nen­sys­tems — wird sofort spü­ren, wenn Irgend­et­was im Team nicht wirk­lich rund läuft. Leis­tungs­för­dernd wird sich eine Miss­stim­mung sicher­lich   » LESEN

Elternrat

Vorbereitung

Eine soli­de Vor­be­rei­tung auf Trai­nings­ein­hei­ten sowie auch auf Matches soll­te für Eure Kids eine Selbst­ver­ständ­lich­keit wer­den. Lei­der sieht der nor­ma­le Trai­ne­rall­tag anders aus! Sehr oft wer­den die Kids ver­spä­tet oder auf die Minu­te genau zum Beginn ihrer Trai­nings­ein­hei­ten am Ten­nis­platz abge­lie­fert. Als »nor­ma­ler« Ten­nis­trai­ner könn­te ich   » LESEN

Elternrat

Wille

Natür­lich kön­nen wir in unse­rem »klei­nen« Eltern-ABC nicht ver­mei­den, dass sich die eine oder ande­re Fähig­keit in einem etwas ande­ren Wort ver­klei­det, wie­der­holt. Wil­le hat natür­lich auch etwas mit Aus­dau­er, Biss, Ein­satz, Ein­stel­lung, viel­leicht auch mit Dis­zi­plin zu tun. Wie auch immer wir die­se Kraft in   » LESEN