Barty schnappt sich den Titel

Von Christoph Kellermann.

Das French-Open-Finale 2019 am heutigen Samstag zwischen der Australierin Ashleigh Barty und der Tschechin Marketa Vondrousova war eine denkbar einseitige Auseinandersetzung. Die Weltranglistenachte aus »Down Under« siegte in einer emotionslosen und streckenweise langweiligen Partie mit 6:1, 6:3 und sicherte sich so völlig verdient ihren ersten Erfolg bei einem Major-Event und satte 2,3 Millionen Euro Preisgeld. So langweilig dieses Finale auch war: Ashleigh Barty ist eine sympathische und verdiente neue French-Open-Titelträgerin

Juni 2019 · Photocredit: Jürgen Hasenkopf