Autohaus-Rüschkamp-Cup

Impression
© AINFACH.com

Vom 22. bis 25. Juni 2022 wer­den auf der Ten­nis­an­la­ge des Lüner SV wie­der die west­fä­li­schen Nach­wuchs-West­fa­len­meis­ter im Damen- und Her­ren-Ein­zel U21 ermit­telt. Ver­an­stal­ter ist der West­fä­li­sche Ten­nis-Ver­band, der dem Lüner SV als Aus­rich­ter ein­mal mehr das Ver­trau­en schenkt. Das Gesamt­preis­geld in Höhe von 4.000 Euro kann sich auch bei der 19. Auf­la­ge die­ses west­fä­li­schen Vor­zei­ge-Events sehen las­sen. Gespielt wird um den »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup«. Tur­nier­di­rek­tor André Grünke darf sich auch in die­sem Jahr wie­der über das Medi­en­spon­so­ring des Inter­net­por­tals »Die Ten­nis­re­dak­ti­on.« freu­en. In den Jah­ren 2020 und 2021 fiel die­ses wun­der­ba­re Event lei­der der Coro­na-Pan­de­mie zum Opfer, umso grö­ßer ist die Vor­freu­de bei allen Betei­lig­ten auf die Wie­der­auf­nah­me einer lan­gen Turniertradition.

 

Tur­nier­hef­te 2022 eingetroffen

Als offi­zi­el­ler Medi­en­part­ner hat sich »Die Ten­nis­re­dak­ti­on.« ein­mal mehr um Gra­fik, Redak­ti­on und Pro­duk­ti­on der Tur­nier­hef­te des »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup« geküm­mert. Tur­nier­di­rek­tor André Grün­ke freu­te sich natür­lich sehr, die Hef­te in Emp­fang neh­men zu dür­fen, schließ­lich ist die Über­ga­be der Tur­nier­hef­te tra­di­tio­nell der Start­schuss für das mit 4.000 Euro dotier­te und im Rah­men der »U21-Nach­wuchs-West­fa­len­meis­ter­schaft« aus­ge­tra­ge­ne Nachwuchsevent.

Autohaus-Rüschkamp-Cup
© AINFACH.com

 

Gruß­wort des Turnierdirektors

Lie­be Tennisfreunde!

Als Vor­sit­zen­der des Lüner SV – Ten­nis e.V. freue ich mich sehr, Sie und Euch im Namen mei­ner Vor­stands­kol­le­gin­nen und ‑kol­le­gen auf unse­rer schö­nen Ten­nis­an­la­ge »In der Geist« herz­lich will­kom­men zu hei­ßen! Nach zwei­jäh­ri­ger Coro­nabe­ding­ter Absti­nenz sind wir mit dem tra­di­ti­ons­rei­chen »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup« also zurück auf der Tur­nier­kar­te des West­fä­li­schen Ten­nis-Ver­ban­des, der uns in per­so­na Ger­ti Straub ein­mal mehr das Ver­trau­en geschenkt hat, unser weit über die Gren­zen Lünens hin­aus belieb­tes Nach­wuchs­tur­nier als offi­zi­el­le »West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaft« aus­zu­tra­gen. Das ist für uns Ehre und Ver­pflich­tung zugleich.

André Grünke
© AINFACH.com

Wäh­rend wir als Aus­rich­ter in die­sem Jahr zum nun­mehr 25. Mal Titel­eh­ren ver­ge­ben wer­den, fin­den die Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten des hie­si­gen Ver­ban­des zum 19. Mal statt. Unser Ver­ein und die hof­fent­lich wie­der zahl­rei­chen Zuschaue­rin­nen und Zuschau­er dür­fen sich hier­bei auf Ten­nis der abso­lu­ten Spit­zen­klas­se freu­en. Vom 22. bis zum 25. Juni 2022 gibt es vier Tage lang die »Stars von mor­gen« zu bestau­nen — bei frei­em Ein­tritt. Hier­bei wün­sche ich Ihnen und uns span­nen­de und attrak­ti­ve Matches und natür­lich bes­tes Tenniswetter!

André Grün­ke,
Tur­nier­di­rek­tor & LSV-Vorsitzender

 

Gruß­wort des Bürgermeisters

Lie­be Tennisfreunde!

Ich freue mich, dass der Lüner SV – Ten­nis e.V. die­ses Jahr die die »19. Offe­nen West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten« um den »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup« aus­rich­tet. 2022 ist die­ses Tur­nier ein ganz beson­de­res Erleb­nis, da der Wett­kampf nach zwei­jäh­ri­ger pan­de­mie­be­ding­ter Unter­bre­chung end­lich wie­der ver­an­stal­tet wer­den kann und nach Lock­downs und Kon­takt­be­schrän­kun­gen eine Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät in Sicht ist.

Jürgen Kleine-Frauns
© Stadt Lünen

Ins­be­son­de­re für jun­ge Men­schen ist es wich­tig, sich sport­lich auf Wett­kampf­ni­veau mit­ein­an­der zu mes­sen und aktiv am kul­tu­rel­len Ver­eins­le­ben teil­zu­neh­men. Die Bedeu­tung der Sport­ver­ei­ne – gera­de auch des Lüner SV – Ten­nis e.V. mit sei­ner fast 70-jäh­ri­gen Geschich­te – ist für das Zusam­men­le­ben unse­rer Gesell­schaft enorm wich­tig. Durch den Sport ler­nen jun­ge Men­schen Ver­hal­tens­wei­sen, wie Fair­ness, Durch­hal­te­wil­len und Team­geist, von denen sie auf ihren spä­te­ren Lebens­we­gen enorm pro­fi­tie­ren. Doch ohne das uner­müd­li­che ehren­amt­li­che Enga­ge­ment der vie­len Frei­wil­li­gen des Aus­rich­ters wäre weder ein akti­ves Ver­eins­le­ben noch die Aus­rich­tung der hoch­ka­rä­ti­gen »West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten« mög­lich. Daher möch­te ich allen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern mei­nen herz­li­chen Dank aus­drü­cken. Ihre uner­müd­li­che Arbeit unter­streicht bei­spiel­haft die her­aus­ra­gen­de Rol­le der Ver­ei­ne in Lünen.

Ich wün­sche allen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern der »19. Offe­nen West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten« vier Tage vol­ler sport­li­cher Höhe­punk­te und Erfol­ge. Ich bin mir sicher, Sie wer­den das Publi­kum durch Ihre Leis­tun­gen begeis­tern und die Bedeu­tung des Ten­nis­sports in der Regi­on unterstreichen.

Mit sport­li­chen Grüßen

Jür­gen Kleine-Frauns,
Bür­ger­meis­ter der Stadt Lünen

 

Sep­ken furios

Die 2019 erst 16-jäh­ri­ge Selin Lidya Sep­ken vom TuS Ickern konn­te bei den 18. »Offe­nen West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten« auf der Ten­nis­an­la­ge des Lüner SV auf der Ziel­ge­ra­den gleich für zwei star­ke Resul­ta­te sor­gen. Zunächst fer­tig­te sie in der Vor­schluss­run­de die ein­ein­halb Köp­fe grö­ße­re Julia Avdee­va (eben­falls TuS Ickern) beim 6:3, 0:6, 6:1 im letz­ten Satz deut­lich ab, dann feg­te sie über die eigent­lich bes­tens auf­ge­leg­te Han­no­ve­r­a­ne­rin Pia Kran­holdt, die zuvor die an Posi­ti­on eins gesetz­te Pau­li­ne Hirt vom TC Deu­ten mit 6:1, 6:2 klar distan­zier­te, mit 6:0, 6:2 hin­weg zum ers­ten Titel­ge­winn beim »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup«. Lohn der Mühen: 800 Euro Preis­geld und der Titel der »West­fä­li­schen Nach­wuchs­meis­te­rin«. Saustark!

Selin Sepken
© AINFACH.com

Die Resul­ta­te aus 2019 ab dem Viertelfinale:

Damen-Ein­zel, U21 — Vier­tel­fi­na­le: Pau­li­ne Hirt vs. Ari­na Such­ko­va 6:2, 6:4; Pia Kran­holdt vs. Jas­mi­na Abdou 6:0, 6:4; Loui­sa Völz vs. Selin Lidya Sep­ken 5:7, 4:6; Julia Avdee­va vs. Estel­la Jäger 5:7, 6:2, 6:4 +++ Halb­fi­na­le: Pau­li­ne Hirt vs. Pia Kran­holdt 1:6, 2:6; Selin Lidya Sep­ken vs. Julia Avdee­va 6:3, 0:6, 6:1 +++ Fina­le: Pia Kran­holdt vs. Selin Lidya Sep­ken 0:6, 2:6

Zielin­ski souverän

Bei den Her­ren war es im Semi für vie­le Zuschau­er irgend­wie das berühm­te »vor­weg genom­me­ne End­spiel«: Mar­cel Zielin­ski (TC Park­haus Wan­ne-Eickel/­Num­mer eins der Setz­lis­te) und Mikhail Mina­kov (TuS Ickern/Nummer drei der Setz­lis­te) schenk­ten sich im Halb­fi­na­le kein Körn­chen Asche, am Ende behielt die Setz­lis­te Recht: Zielin­ski sieg­te mit zwei Mal 7:5 und erreich­te so das Fina­le um den »Auto­haus-Rüsch­kamp-Cup« gegen den Bie­le­fel­der Fynn Künk­ler, der sich glatt mit 6:4, 6:0 gegen Juli­an Kenz­lers vom TuS Ickern behaup­te­te. Zielin­ski ließ im Anschluss gegen den baum­lan­gen Ost­west­fa­len beim fina­len 6:4, 6:4 auf dem Weg zu sei­nem ers­ten west­fä­li­schen Nach­wuchs­ti­tel abso­lut nichts anbrennen.

Marcel Zielinski
© AINFACH.com

Die Resul­ta­te aus 2019 ab dem Viertelfinale:

Her­ren-Ein­zel, U21 — Vier­tel­fi­na­le: Mar­cel Zielin­ski vs. Mar­cel Hor­nung 6:2, 6:1; Mikhail Mina­kov vs. Luca Matteo Sob­be 6:4, 6:0; Yan­nick Stau­pe vs. Fynn Künk­ler 2:6, 0:6; Juli­an Kenz­lers vs. Maxi­mi­li­an Özce­lik 6:4, 6:4 +++ Halb­fi­na­le: Mar­cel Zielin­ski vs. Mikhail Mina­kov 7:5, 7:5; Fynn Künk­ler vs. Juli­an Kenz­lers 6:4, 6:0 +++ Fina­le: Mar­cel Zielin­ski vs. Fynn Künk­ler 6:4, 6:4

» Zum West­fä­li­schen Tennis-Verband…