Coaching

Niederlage wie ein Sieg

US Open Fina­le — oder: Wie sich eine Nie­der­la­ge am Ende doch noch wie ein Sieg anfüh­len kann… Da ich Anfang des Jah­res einen Bei­trag zum Aus­­­tra­­li­an-Open-Fina­­le zwi­schen Novak Djo­ko­vic und Daniil Med­ve­dev geschrie­ben habe, möch­te ich nun auch mei­ne Gedan­ken zum letz­ten Grand-Slam-Tur­­nier des Jah­res mit   » LESEN

Coaching

Der »richtige« Support

Fra­ge an Toni Witz: Hal­lo Herr Witz! Ich bin Ten­nis­va­ter und betreue gemein­sam mit mei­ner Frau unse­ren ambi­tio­nier­ten Sohn (17 Jah­re), der mitt­ler­wei­le Kader­spie­ler in unse­rem Ver­band ist. Aktu­ell wis­sen wir noch nicht so genau, wie wir unse­ren Sohn wäh­rend einer Par­tie unter­stüt­zen sol­len. Was frü­her   » LESEN

Coaching

Objektiv und sachlich bleiben

Fra­ge an Toni Witz: Ich habe eine Fra­ge an Sie, die ich aus einer voll­kom­men ande­ren Per­spek­ti­ve her­aus­stel­len möch­te: Näm­lich aus Sicht einer Spie­le­rin, die ich per­sön­lich auf ITF-Ebe­­ne betreue. Sie ist, so möch­te ich behaup­ten, medi­en­süch­tig. Gefühlt gibt nichts, was an ihr vor­bei segelt: Kein   » LESEN

Coaching

Turnier-/Wettkampfbetreuung

Die Frei­­luft-Sai­­son hat mitt­ler­wei­le begon­nen und ermög­licht den ambi­tio­nier­ten Spieler*innen trotz Coro­­na-Kri­­se unter bestimm­ten Auf­la­gen wie­der an Tur­nie­ren und Wett­kämp­fen teil­zu­neh­men, was vor allem wich­tig für die Moti­va­ti­on der Akti­ven ist. Dies möch­te ich zum Anlass neh­men, um auf einen für uns Coa­ches wich­ti­gen Bereich ein­zu­ge­hen,   » LESEN

Coaching

On-Court-Coaching

Fra­ge an Toni Witz: „Hal­lo, Herr Witz! Ihre Ana­ly­sen habe ich auf­merk­sam gele­sen. Fin­de ich sehr gelun­gen, was Sie da schrei­ben. Mich wür­de inter­es­sie­ren, wie Sie per­sön­lich eine Spie­le­rin bzw. einen Spie­ler beim Stan­de von 0:5 oder 2:5 im drit­ten Satz auf der Bank coa­chen?! Ich   » LESEN

Coaching

Erfahrung siegt

War das letz­te Grand-Slam-Fina­­le bei den US Open zwi­schen Thiem und Zver­ev eine emo­tio­na­le Ach­ter­bahn der Gefüh­le, zeig­te das dies­jäh­ri­ge End­spiel der Aus­tra­li­an Open wie domi­nant ein Spie­ler mit ent­spre­chen­der Erfah­rung agie­ren kann. Vor dem Fina­le war die Favo­ri­ten­rol­le nicht ein­deu­tig geklärt, da man einer­seits von   » LESEN

Coaching

Imageaufwertung erwünscht

Die welt­wei­te Bericht­erstat­tung der letz­ten Mona­te hat­te natür­lich ein zen­tra­les Schwer­punkt­the­ma: Coro­na. Dabei wur­de neben aktu­el­len und zukünf­ti­gen wirt­schaft­li­chen und sozia­len auch von gesund­heit­li­chen Aus­wir­kun­gen durch die Pan­de­mie berich­tet. Die Maß­nah­men, die sei­tens diver­ser Regie­run­gen getrof­fen wur­den, las­sen jedoch ver­mu­ten, dass spe­zi­ell im Bereich der Gesund­heits­för­de­rung   » LESEN

Coaching

Menschliches Finale

In den letz­ten Jah­ren wur­den wir bei den »Grand Slams« durch groß­ar­ti­ge Final­spie­le ver­wöhnt. So waren das Aus­­­tra­­li­an-Open-Fina­­le 2017 zwi­schen Roger Fede­rer und Rafa­el Nadal oder das Wim­­ble­­don-Fina­­le 2019 zwi­schen Novak Djo­ko­vic und Roger Fede­rer Matches, die ich nie ver­ges­sen wer­de. Die­se Aus­ein­an­der­set­zun­gen wer­den mir vor   » LESEN

Coaching

Be the best Coach!

Es gibt immer wie­der Pha­sen im Ver­lauf der Coa­ching-Täti­g­­kei­­ten, in denen man sich die Fra­ge stellt, ob man einen guten Job macht oder ob alles best­mög­lich läuft. Die­se Fra­gen, bezie­hungs­wei­se das sich selbst hin­ter­fra­gen, kann bei­spiels­wei­se in Momen­ten auf­tre­ten, in denen der eige­ne Schütz­ling im Trai­ning   » LESEN