In eigener Sache.

Liebe Fans der Tennisredaktion!

Im September 2020 hatte sich die Tennisredaktion vorübergehend von Euch verabschiedet. Wie Ihr wisst, war diese vernunftgesteuerte Reaktion auf denkbar schwierige und ungewisse Zeiten wohl überlegt. Zeiten, in denen Corona unseren schier grenzenlosen Idealismus für die Tennisredaktion nach zwei spannenden und aufregenden Dekaden immens auf die Probe gestellt hat. Corona hat Rahmenbedingungen geschaffen, die uns maximale Einsatzbereitschaft abfordern.

Christoph Kellermann
© Kensbock

Viele positive Rückmeldungen

An dem Statement aus dem vergangenen September hat sich für mich als Chefredakteur grundlegend nichts geändert. Bis auf Weiteres werde ich meinen kompletten Fokus auf meine Medienagentur lenken, um diese auf Kurs zu halten. Was mich wirklich sehr gefreut hat, sind die vielen positiven und verständnisvollen Rückmeldungen Eurerseits. Hierfür bedanke ich mich von ganzem Herzen. Nicht wenige von Euch besuchen die Tennisredaktion schließlich schon seit 20 Jahren!

Comeback als reines »Kompetenzforum«

Viele Leserinnen und Leser haben mich darum gebeten, die Tennisredaktion nicht komplett zu schließen, sondern wenigstens die zahlreichen Expertentipps online zu belassen. Nun, ich habe darüber nachgedacht und mich nach Rücksprache mit einigen meiner Vertrauten dazu entschlossen, diesem Wunsch nachzukommen und der Tennisredaktion somit ein Comeback als reines »Kompetenzforum« zu ermöglichen. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen viel Spaß mit den wunderbaren Beiträgen unserer ausgewiesenen Experten und bin mir sicher, dass Ihr Euch mit diesem neuen, sehr seriösen Format identifizieren könnt. Dass die Tennisredaktion weiterhin einzigartig bleibt, dafür sorgen nicht weniger als 16 absolute Kapazitäten.

Hoffen auf »Normalität«

Allen Leserinnen und Lesern »herzlichen Dank« für die unglaubliche Treue, verbunden mit den besten Wünschen, weitestgehend unbeschadet durch diese Pandemie zu kommen. Auf dass wir uns schon sehr bald wieder unbeschwert auf und abseits der Tennisplätze bewegen können und das gesellschaftliche Treiben, so wie wir es bisher kannten, wieder zurück zur Normalität findet.

Alles Gute und bleibt gesund!

Euer Christoph Kellermann,
Herausgeber Tennisredaktion.de

              

Unser »stiller« Experte.

Wenn man über das Kompetenzteam der Tennisredaktion berichtet, geht ein Fachmann immer ein wenig unter. Grund: er schreibt keine Blogs oder sonstige Beiträge und beantwortet auch keine Fragen unserer treuen Leserinnen und Leser! Dafür aber illustriert er nahezu jeden Beitrag mit wunderbaren Fotos, die er bei seinen vielen Reisen rund um den Globus gekonnt anlegt. Es besteht ja überhaupt kein Zweifel: der Münchener Jürgen Hasenkopf gehört in der globalen Szene der Sportfotografie zu den absoluten Koriphäen.

Juergen Hasenkopf
© Hasenkopf

Jeder Turnierveranstalter, jede Spielerin, jeder Spieler kennt ihn. Und im Umkehrschluss kennt er sie selbstverständlich auch alle. Den Bezug zur Basis hat er hierbei allerdings zu keiner Zeit verloren. So besucht er mit Vorliebe nicht nur Olympische Spiele sowie Major- und Masters-Events, sondern auch kleinere Veranstaltungen. „Diese Abwechslung ist für meinen Job enorm wichtig, denn Du kannst nicht jede Woche nur Federer oder Nadal fotografieren. Das wird auf die Dauer langweilig.”

Juergen Hasenkopf
© Hasenkopf

Was aber macht die Fotografie des Kollegen Hasenkopf so außergewöhnlich? Nun, er ist immer auf der Suche nach dem ganz besonderen »Schuss«. Nach Motiven und Bildern, die am Ende des Tages nicht unbedingt jeder Kollege »im Kasten« hat. Hierbei sucht er sich gern besondere Winkel aus. Auch den ganz persönlichen Kontakt zu den vielen Spielerinnnen und Spielern pflegt er. Hierbei gibt es dann auch das eine oder andere Shooting abseits des Center-Courts.

              

Cologne 2021

Auch die Initiatoren von »COACH THE COACHES« mussten sich im Jahr 2020 der Corona-Pandemie beugen und das für den Spätherbst terminierte Event in Basel absagen. „Dies haben wir schweren Herzens getan, vor allem, weil wir für Basel ein sensationelles, internationales Line-Up auf die Bühne gebracht hätten”, so der an der Schweizer Grenze beheimatete Kai Gerber. „Das Interesse unserer hochkarätigen Speaker ist aber ungebrochen, so dass wir Euch das »Who is who« der internationalen Trainer- und Expertengilde nach und nach bei unseren für 2021 geplanten Veranstaltungen präsentieren werden.

COACH THE COACHES
© AINFACH.com

Köln macht den Auftakt

Beginnend mit der Veranstaltung in Köln am 24. und 25. April 2021 (Thema: Jugend-Leistungstennis) lässt »COACH THE COACHES« in unterschiedlichen Metropolen Europas spannende Workshops stattfinden. „Lasst Euch begeistern von internationalen Topreferenten, die Euch und uns alle einmal mehr über den Ballkorbrand hinaus blicken lassen. Wie immer sollen Wissen und Kompetenz von A nach B transferiert und alle Facetten des Kinder- und Jugendtennis in zahlreichen Vorträgen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet und praxisnah vermittelt werden” betont Gerber.

CTC Cologne
© AINFACH.com

Am 24. und 25. April 2021 sind wir beim ehemaligen Davis-Cup-Sieger Marc-Kevin Goellner zu Gast in Köln. Auf Euch wartet ein Workshop der Extraklasse zum  Thema »Jugend-Tennis-Leistungssport«. Lasst Euch begeistern von internationalen Topreferenten, die Euch und uns alle einmal mehr über den Ballkorbrand hinaus blicken lassen. Wie immer sollen Wissen und Kompetenz von A nach B transferiert und alle Facetten des Kinder- und Jugendtennis in zahlreichen Vorträgen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet und praxisnah vermittelt werden.

Für Köln zugesagt haben schon heute: Günter Bresnik, Carl Maes, Sven Groeneveld, Patrik Kühnen, Christopher Kas, Cyril Genevois, Adam Blicher, Simon Wheatley und Udo Plamberger sowie die Rennbahnklinik aus der Schweiz. Nachfolgend der voraussichtliche Programmablauf (Änderungen im Ablauf sowie bei Gästen und Referenten selbstverständlich jederzeit vorbehalten!).

» Zur Online-Meldung…

CTC-TOUR
© AINFACH.com

»CTC-TOUR 2021« – Stand heute wird »COACH THE COACHES« 2021 in Köln (Deutschland), Wien (Österreich), Budapest (Ungarn), Basel (Schweiz) und London (England) aufschlagen (Stand: 1. Januar 2021)

» Zu COACH THE COACHES…