Boris Becker
© Jürgen Hasenkopf

Immer wieder fällt auf den Tennisplätzen dieser Welt ein äußerst amüsanter Spruch. Halten wir fest, was uns Sportler, Moderatoren und Reporter oder auch Funktionäre nicht alles schon sagen wollten. Heute hat kein Geringerer als der rote Baron das Wort.

Boris Becker: „Der Mensch ist ein unbegründetes Wesen.“ +++ Boris Becker: „Ich kann frei entscheiden, ob ich morgens aufwachen möchte oder nicht.“ +++ Boris Becker: „Der Zahn der Zeit läuft auch an mir nicht vorbei.“ +++ Boris Becker: „Nach einer Niederlage kommst Du ins Grübeln und zu Hause fällt dir die Wand auf den Kopf.“ +++ Boris Becker: „Ich war früher eigentlich fußballverrückter als tennisverrückter.“ +++ Boris Becker: „Bei mir gehen Kopf und Füße Hand in Hand.“ +++ Boris Becker: „Da ich nun seit 15 Jahren auf eigenen Beinen stehen muss, habe ich gelernt, zu schwimmen.“ +++ Boris Becker: „Ich möchte Freunde, Fans und Andere auf den neuesten Punkt bringen!“ +++ Boris Becker: „Ich sag das auch in meinem Buch, dass ich stolz, Deutscher zu bin!“

Diese Liste könnte man gewiss noch endlos fortsetzen. Und trotzdem, lieber Boris, bist Du einer der größten deutschen Sportler aller Zeiten, der beste Tennisspieler in der Geschichte unserer der Nation sowieso. Man ist fast geneigt zusagen: „Boris, bleib, wie Du bist…“