Diese Woche: 3x ATP, 2x WTA

Von Christoph Kellermann.

ATP ROTTERDAM (2,155.295 €) – Das höchstdotierte ATP-Event der Woche findet in Rotterdam statt und die Besetzung ist entsprechend hochkarätig: Daniil Medvedev (Russland), Stefanos Tsitsipas (Griechenland), Gael Monfils (Frankreich) und David Goffin (Belgien) führen die Setzliste an. Mit dabei: Philipp Kohlschreiber, der aus der Quali kam und zum Auftakt auf den Briten Dan Evans treffen wird und Deutschlands Nummer Zwei, Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner bekommt es in Runde Eins mit dem Kanadier Felix Auger-Aliassime zu tun.

ATP NEW YORK (804.180 US$) – Die drei Aufschlaggiganten John Isner (USA), Milos Raonic aus Kanada und Reilly Opelka (ebenfalls USA) stehen an der Spitze der Setzliste bei den »New York Open«, gefolgt vom Franzosen Ugo Humbert. Dominik Koepfer ist der einzige deutsche Teilnehmer, er trifft auf den Kanadier Brayden Schnur.

ATP BUENOS AIRES (696.280 US$) – In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires stehen die Lokalmatadoren Diego Schwartzman und Guido Pella an der Spitze der Setzliste, gefolgt von Dusan Lajovic (Serbien) und Borna Coric (Kroatien). Deutsche Teilnehmer? Fehlanzeige.

WTA ST. PETERSBURG (848.000 US$) – Die Setzliste in Russland lautet wie folgt: Belinda Bencic (Schweiz) vor Kiki Bertens (Niederlande), Petra Kvitova (Tschechien) und Johanna Konta (England). Deutsche Teilnehmerinnen? Fehlanzeige.

WTA HUA HIN (275.000 US$) – Die Ukrainerin Elina Svitolina führt die Setzliste im thailändischen Hua Hin vor der Kroatin Petra Martic an. Die beiden Chinesinnen Saisai Zheng und Qiang Wang folgen in der Setzung. Deutsche Teilnehmerinnen? Fehlanzeige.

Februar 2020 · Photocredit: Jürgen Hasenkopf